2. November 2020 / Aktuell

Organisatoren sagen Adventsmarkt ab

Hohe Corona-Infektionszahlen verhindern die Veranstaltung

Adventsmarkt Rietberg

Der für den Dezember geplante Adventsmarkt in Rietberg fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Steigende Fallzahlen machen es notwendig, die beliebte Veranstaltung im Historischen Stadtkern abzusagen.

Das neue Konzept stand, die Feinplanung lief auf Hochtouren, die Vorfreude war groß. Und doch macht die aktuelle Entwicklung der Stadtmarketing GmbH einen Strich durch die Rechnung. „Eine solche Veranstaltung wäre aufgrund der steigenden Corona-Zahlen nicht verantwortbar“, sagt Peter Milsch, Geschäftsführer der Stadtmarketing GmbH. „Sehr schade.“

Er und sein Team hatten bereits einige Zeit in die Planung investiert und ein Corona-konformes Konzept entwickelt. Unter anderem sollte der Adventsmarkt auf 11 Tage verlängert werden und nicht auf dem Platz an der Rügenstraße stattfinden, sondern entlang der Rathausstraße, um Abstände einhalten zu können. Das Hygienekonzept stand, an der Möglichkeit der Zugangsregelung wurde intensiv gearbeitet. Vorgesehen war auch, einen kleinen historischen Jahrmarkt aufzubauen. Mit den heimischen Einzelhändlern und Gastronomen war das Konzept bereits besprochen, es hatte viel Zustimmung gefunden.    

Quelle und Foto: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Jakobiplatz ist „ein echter Platz der Mitte“
Stadt Rietberg

Fertigstellung der neuen Dorfmitte in Mastholte Rietberg-Mastholte. Mit einem Dankeschön- und Helferfest haben die...

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schwerpunktkontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg
Polizeimeldung

Verkehr, Einsatz Schwerpunktkontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg Polizeikräfte der Wache Rheda-Wiedenbrück...

weiterlesen...
Auto rast in Pariser Restaurant - Ein Toter und Verletzte
Aus aller Welt

In einem Pariser Restaurant sitzen Menschen gerade beim Abendessen, als ein Auto in die Außenterrasse kracht. Ein Mensch stirbt und es gibt Schwerverletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sanierung der St.-Johannes-von-Nepomuk-Kapelle in Rietberg
Aktuell

Eine historische Perle mit einer strahlenden Zukunft

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner