18. Mai 2022 / Aktueller Hinweis

Befall auf öffentlichen Flächen bitte melden

Der Eichenprozessionsspinner ist wieder aktiv

Wer mit seinen giftigen Haaren in Berührung kommt, muss mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen rechnen.

Der Eichenprozessionsspinner breitet sich aus, wenn es wärmer wird. In Rietberg gibt es bereits den ersten Fall. In Stadlers Wäldchen in Neuenkirchen sind mehrere Bäume betroffen. Weil sich die Grundschule in direkter Nachbarschaft befindet, bittet die Stadt Rietberg um besondere Vorsicht in diesem Gebiet. Eine Fachfirma, die die Nester entfernt, ist bereits beauftragt.

Wer im Stadtgebiet auf öffentlichen Flächen einen Befall mit dem Eichenprozessionsspinner entdeckt, sollte diesen bitte umgehend der Abteilung Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr melden: Telefon: 05244 / 986 319 oder 05244 / 986 328.

Quelle & Bild: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Jakobiplatz ist „ein echter Platz der Mitte“
Stadt Rietberg

Fertigstellung der neuen Dorfmitte in Mastholte Rietberg-Mastholte. Mit einem Dankeschön- und Helferfest haben die...

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schwerpunktkontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg
Polizeimeldung

Verkehr, Einsatz Schwerpunktkontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg Polizeikräfte der Wache Rheda-Wiedenbrück...

weiterlesen...
Auto rast in Pariser Restaurant - Ein Toter und Verletzte
Aus aller Welt

In einem Pariser Restaurant sitzen Menschen gerade beim Abendessen, als ein Auto in die Außenterrasse kracht. Ein Mensch stirbt und es gibt Schwerverletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ANZEIGE – Premiumpartner