20. Mai 2019 / Allgemeines

100 neue Parkplätze am Gymnasium

Umgestaltung der Fläche bis Ende August

Rietberg. Es wird fleißig gebaut am Torfweg in Rietberg: Denn am Verwaltungs- und Erprobungszentrum (VEZ) des Gymnasiums Nepomucenum entstehen bis Ende August rund 100 neue Parkplätze. Bisher hatte die Fläche lediglich Abstellmöglichkeiten für rund 42 Fahrzeuge geboten. Für die Umgestaltung zwischen der ehemaligen Martinschule und dem Sportplatz, für die ein Teil des ehemaligen Schulgartens weichen musste, werden etwa 3.000 Quadratmeter Pflaster verlegt. Nachdem die Arbeiten für den Unterbau nun abgeschlossen sind, werden derzeit auf 500 Metern Bordsteine gesetzt, wie Frank Lange, Fachbereich Tiefbau und Stadtentwässerung, mitteilt. Doch nicht nur Autofahrer können sich über mehr Parkmöglichkeiten freuen. Neben den neuen Parkbuchten (Breite von 2,50 Meter) entstehen zusätzlich 100 Stellplätze für Fahrräder durch sogenannte Anlehnbügel. Ein Teil dieser Abstellflächen wird überdacht. Bis zur Fertigstellung kann die Fläche nicht genutzt werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Umgestaltung des Areals – inklusive Beleuchtung und Grünanlagen – auf rund 560.000 Euro.   

Bildzeile: (von links) Dirk Adams von der Abteilung Tiefbau der Stadt Rietberg, Tiefbauunternehmer Maik Stollmeier mit Sohn Ole und Klaus Tophinke vom Ingenieurbüro Röver zeigen die Planung der neuen Parkflächen. Foto: Stadt Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aus Luft werde Kohlenstoff - Forschung für Klimaschutz
Aus aller Welt

Um die Klimakrise einzudämmen, muss viel CO2 aus der Atmosphäre geholt werden. Ein Ansatz kommt aus Karlsruhe, wo aus Luft Hightech-Rohstoffe gemacht werden - die auch in der Industrie begehrt sind.

weiterlesen...
Aus vom Ferientraum: Wohnblock in Frankreich weicht Meer
Aus aller Welt

Es waren die idealen Ferienwohnungen mit Meerblick - jetzt wird der Betonkoloss in Frankreich abgerissen, weil das Meer immer näher rückt. Der Klimawandel beschleunigt die Erosion der Küsten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner