14. Februar 2019 / Allgemeines

Handwerk mit Landrat Adenauer im Austausch

„Neue Arbeitsfelder ausgelotet“

Gütersloh. Alexander Kostka, seit Jahresanfang Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gütersloh, und sein zu April scheidender Vorgänger Friedhelm Drüner suchten am Freitag das Gespräch mit Landrat Sven-Georg Adenauer. „Die Kreisverwaltung und die regionale Handwerksvertretung der Innungen sind über die Wirtschaft hinaus in der Berufsbildung, bei der Altbausanierung und über die Schutzgemeinschaft Sicheres Haus gut verbunden. Wir haben neue gemeinsame Arbeitsfelder ausgelotet“, so Landrat Adenauer. Nachhaltiges Wirtschaften könnte ein Feld sein, bei dem Kreis und Handwerk in Zukunft kooperieren. „Das soziale Engagement unser Handwerksbetriebe, Tariftreue, Ausbildung oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Themen, die unsere Betriebe in den Innungen leben und die wir als Teil einer Nachhaltigkeitsstrategie ansehen. Das können wir im Kreis weiter entwickeln. Im offenen Ganztag, an den Schulen, sehen wir spannende Möglichkeiten, das Handwerk sich ehrenamtlich engagiert und das Angebot bereichert; analog, mit Herz und Hand und auch digital“, deutete Alexander Kostka neue Kooperationsfelder an.

Bildzeile:

Antrittsbesuch im Kreishaus Gütersloh (v.l.): Friedhelm Drüner, im April ausscheidender Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, besuchte zusammen mit seinem Nachfolger Alexander Kostka Landrat Sven-Georg Adenauer.  Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...
Acht Verletzte bei Angriff an Schule: Haftbefehl erlassen
Aus aller Welt

Bei der Amoktat in einem Wuppertaler Gymnasium sind sieben Schüler verletzt worden. Auch der mutmaßliche Angreifer liegt im Krankenhaus. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Forscher erwarten Zunahme von Kriebelmücken in Deutschland
Aus aller Welt

Stiche von Kriebelmücken tun weh - und können gefährlich für Mensch und Tier sein. Forschende warnen nun vor einer Zunahme der Insekten.

weiterlesen...
Brustkrebs-Früherkennung künftig bis 75 Jahre
Aus aller Welt

Auch Frauen höheren Alters können nun zum Brustkrebs-Screening. Die Umweltministerin hofft, dass sie dies auch zahlreich tun.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der 1. Mai oder
Allgemeines

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner