29. Oktober 2019 / Allgemeines

HERBST-IMMOBILIA

Immobilienmesse in der Sparkasse - Im „Dschungel der Veränderungen“ sind wir Ihr Partner.

„Niedrigzinsphase, Digitalisierung, Klimaschutz und demographische Entwicklung; das sind die wesentlichen Themen von denen wir betroffen sind. Als ob es nicht auch so schon eine große Herausforderung ist, eine Immobilie zu kaufen oder zu verkaufen“, so Simone Bille, Geschäftsführerin der SKW Haus & Grund Immobilien GmbH. Immobilienangebote sind heute digital: Wohnungen und Häuser werden zuerst online angeboten - Besichtigungen erfolgen im ersten Schritt häufig virtuell. Kaufpreise entstehen auf Basis von Wert-ermittlungsverfahren. Doch der echte Kaufpreis einer Immobilie steht erst nach der Marktanpassung fest. Diese ist ganz individuell und von entscheidender Bedeutung und hier wird die demographische Entwicklung zunehmend zum Einflussfaktor Nr. 1. Aktuell nimmt der Anteil der über 65-jährigen stetig zu, während der Anteil der jungen Leute sich gegenläufig entwickelt. Entsprechend ist ein alter Gebäudebestand auf dem Markt, der umfassende Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen erfordert. Dadurch steigen die Kosten des Immobilienerwerbs ebenso, wie durch den momentan noch spürbaren Nachfrageüberhang.
Hier hilft das derzeitige Niedrigzinsniveau, denn es fängt diese Preissteigerungen vielfach auf. Doch wie lange geht das noch so? Wie ermittelt man den Modernisierungs- und Sanierungsbedarf einer Immobilie? Und wie bewertet man diesen? Wie legt man den richtigen Preis für eine Immobilie fest? Und welche digitalen Medien nutzt man für den Verkauf oder Erwerb? Und schließlich: Wie sichert man sich gegen Zinssteigerungen ab?
Für die Beantwortung dieser Fragen stehen die Beraterinnen und Berater der SKW Haus & Grund und der Sparkasse Gütersloh-Rietberg zur Verfügung. Sie leiten die Interessierten kompetent durch diesen „Dschungel der Herausforderungen“. „Wir kennen den Immobilienmarkt und können die Einflussfaktoren und Kaufpreise bewerten. Die neue Technik nutzen wir, um Zeit für den persönlichen Austausch zu haben. Denn die Wünsche sind genauso individuell wie die jeweilige Immobilie“, so Simone Bille. Im Rahmen der diesjährigen Herbst-IMMOBILIA am Sonntag, 03. November, erfahren Interessierte mehr und können sich hier mit den Fachleuten austauschen. In der Ausstellung Klima & Zuhause kann jeder Besucher prüfen, welcher „Wohntyp“ er ist oder sich Tipps zum Einsparen von Heizkosten holen. Auch das Einrichten der eigenen vier Wände ist auf virtuellem Wege möglich: Hierfür stehen „Wohncubes“ zur Verfügung. Das Bonbon: Man kann sich die eigene Planung nach Hause schicken und an der Verlosung eines originalen „Fatboy-Sitzsacks“ teilnehmen. Die Präsentation der „Wohncubes“ findet in der Hauptstelle der Sparkasse am Konrad-Adenauer-Platz 1 vom 30. Oktober bis 05. November statt. Auf der am Sonntag stattfindenden IMMOBILIA stehen die Beraterinnen und Berater gerne für persönliche Gespräche zur Verfügung und stellen auch dazu passende Immobilien vor.
Informieren Sie sich über das Angebot an Eigentumswohnungen, Häusern sowie Kapitalanlagen. Bei ausgewählten Immobilien lädt die SKW zu einem virtuellen 3-D-Rundgang ein, bei dem man in die neue Immobilie bereits „eintauchen“ kann. Die entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten der Wohn(t)räume ermitteln dann die Baufinanzierungsberater/-innen der Sparkasse.

Meistgelesene Artikel

Eier färben mit Naturfarben
Für die ganze Familie

Oster-Highlight für kleine Küchenhelfer

weiterlesen...
Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Plötzlich Königreich: Als Stücke Deutschlands orange wurden
Aus aller Welt

Vor 75 Jahren wurden zwei Orte im Westen von Nordrhein-Westfalen niederländisch. Später kehrten sie zurück - und es gibt manch einen Bewohner, der das noch heute bedauert.

weiterlesen...
Frau zahlte Millionensumme an angeblichen Hellseher
Aus aller Welt

1,6 Millionen Euro soll eine Frau in den vergangenen Jahren an einen angeblichen Hellseher gezahlt haben. Und das ist wohl nur die Spitze des Eisberges.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der 1. Mai oder
Allgemeines

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner