11. März 2020 / Allgemeines

Kostenlose Führung durch die Ausstellung Woldemar Winklers »Imaginativer Kosmos« im Kunsthaus

Am Mittwoch, 18. März im Kunsthaus Rietberg

Rietberg.
Am Mittwoch, 18. März, bietet das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch eine Führung durch die aktuelle Ausstellung »Imaginativer Kosmos« des Künstlers Woldemar Winkler an. Zu sehen sind 56 Collagen, Assemblagen, Aquarelle, Gemälde und Zeichnungen der Gütersloher Künstlers (1902-2004). Die Werke Winklers sind sehr vielfältig, häufig sehr tief und führen anhand des Titels schon mal in die Irre. Oftmals genügt ein einzelner Blick auf ein Bild nicht, denn es lässt sich immer Neues in seinen Werken finden. Alte fleckige Papiere, verkohltes Holz, oder Stofffetzen... Die nicht mehr geschätzten Dinge waren es, mit denen Winkler seine Phantasien umsetzte, die aber immer auch etwas mit der Wiederkehr von Verdrängtem, Bedrohlichem und manchmal mit kaum zu verwindender Schönheit zu tun hatten. So entstand sein imaginativer Kosmos.  
Die Führung ist kostenlos und beginnt um 19 Uhr. Interessierte sollen sich aber anmelden: telefonisch unter (05244) 986373, oder per E-Mail an museum@stadt-rietberg.de.
Weitere Führungen sind für Sonntag, 26. April (11.30 Uhr), Mittwoch, 6. Mai (19 Uhr) und Sonntag, 14. Juni (11.30 Uhr) vorgesehen.
 
Bildzeile:
»Zauberer«, Woldemar Winkler, von 1951

Meistgelesene Artikel

Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...
Finde deinen Traumjob: Entdecke spannende Möglichkeiten in unserer Jobbörse!
Job der Woche

Starte jetzt durch und bringe deine Karriere auf das nächste Level!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Der «weiße Drache» fliegt: Esa-Mission «Earthcare» im All
Aus aller Welt

Knapp eine Stunde lang herrschte banges Warten: Klappt der Start, funktioniert die Energieversorgung - und «spricht» der Satellit? Seit Mittwoch läuft die nächste Mission der Esa im All.

weiterlesen...
Bergung von Opfern nach Erdrutsch extrem schwierig
Aus aller Welt

Nach der tödlichen Gerölllawine in Papua-Neuguinea ist völlig unklar, wie lange die Bergungsarbeiten dauern könnten. Denn laut Experten haben Erdrutsche eine ganz andere Dynamik als Erdbeben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der 1. Mai oder
Allgemeines

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner