28. Dezember 2019 / Allgemeines

Matthias Setter bleibt Leiter der Feuerwehr

Stadtrat ernennt Leiter der Freiwilligen Feuerwehr

Rietberg. Wenn es brennt, sind sie zur Stelle: die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rietberg. Die ehrenamtlich tätigen Blauröcke sind so gut aufgestellt, dass die Stadt Rietberg keine hauptamtliche Wehr vorhalten muss. Denn die drei Löschzüge Rietberg, Mastholte und Neuenkirchen erreichen jede potenzielle Gefahrenquelle in einer vorgeschriebenen Zeit. Die Führung der Rietberger Feuerwehr ist jetzt vom Rat der Stadt Rietberg für sechs Jahre berufen worden, vorher gab es eine Anhörung aller Mitglieder der Feuerwehr. Stadtbrandinspektor Matthias Setter bleibt Leiter der Feuerwehr. Auch der stellvertretende Leiter, Stadtbrandinspektor Christian Niermann, ist für weitere sechs Jahre zum Ehrenbeamten ernannt worden. Christian Uhr (bislang ebenfalls stellvertretender Leiter) stand auf eigenen Wunsch nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Seine Nachfolge tritt Brandoberinspektor Dirk Settertobulte an.

Unser Foto zeigt (von links) Christian Uhr, Matthias Setter, Bürgermeister Andreas Sunder, Dirk Settertobulte, und Christian Niermann.

Quelle: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Beerdigung nach tödlichem Angriff in Illerkirchberg
Aus aller Welt

Zwei junge Mädchen sind auf dem Weg in die Schule schwer verletzt worden, eins von ihnen starb. Es soll nach Stichverletzungen verblutet sein, wie die Obduktion ergab.

weiterlesen...
Keine bewussten Verstöße gegen NDR-Programmgrundsätze
Aus aller Welt

Das Landesrundfunkhaus Kiel des NDR war jüngst durch Medienberichte ins Blickfeld geraten. Eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat nun einen Bericht vorgelegt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner