9. November 2018 / Allgemeines

Praktische Impulse durch ‚Lichtarchitektur und Leuchtfeuer‘

MINT-Workshop in der Kita Stennerland in Rietberg

Praktische Impulse durch ‚Lichtarchitektur und Leuchtfeuer‘

Rietberg. Die Turnhalle in der Kindertagesstätte Stennerland ist leicht abgedunkelt. Auf kleinen Tischen sind in verschiedenen Farben beleuchtete Figuren, Klötzchen und kleine Bauwerke zu sehen. ‚Lichtarchitektur und Leuchtfeuer‘ heißt die Aktion, die das Stükerjürgen-Team aus Rietberg im Auftrag des Bildungsbüros anleitet. Die Kleinen im Alter von drei bis sechs Jahren hocken in Gruppen um die Tische herum und bewegen fasziniert die Bausteine hin und her. Anhand von Vorlagen oder völlig frei entstehen Schlösser, Eispaläste und Spielwiesen. „Wir möchten mit diesen Aktionen den Kindern und den Erzieherinnen neue und praktische Impulse geben, wie sie die Mädchen und Jungen an die so genannten MINT-Fächer heranführen können“, sagt Reinhard Stükerjürgen.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind spannend, das lernen die kleinen Forscher hier. Das Team Stükerjürgen leitet nicht nur die Workshops, sondern stellt auch das besondere Material zur Verfügung. Magnetbausteine aus Holz und Lichtbausteine aus Acryl und Leuchttische kommen zum Einsatz. Die Kindertagesstätte Stennerland hatte sich im Rahmen der Entdeckerwochen beim Bildungsbüro des Kreises Gütersloh um einen Aktionstag der Naturwissenschaften beworben und erst im Nachhinein einen Zuschlag erhalten. Aufgrund der großen Nachfrage war das Aktionsangebot für alle Bewerber nur durch eine zusätzliche Finanzierung möglich. Mit einer großzügigen Spende der Osthushenrich-Stiftung in Höhe von 4900 Euro konnte allen Einrichtungen ein Aktionstag der Naturwissenschaften ermöglicht werden.

Der Geschäftsführer der Stiftung, Dr. Burghard Lehmann, hat es sich nicht nehmen lassen vorbeizuschauen. Er setzt sich gerne für die Arbeit der Stiftung ein, die sich die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen in Ostwestfalen auf die Fahne geschrieben hat. Schon viele Einrichtungen und Projekte wurden durch Stiftungsmittel gefördert.

„Wir möchten gemeinsam mit Ihrer Unterstützung noch viele Aktionen gestalten“, so Ingrid Weitzel vom Bildungsbüro des Kreises Gütersloh an Herrn Dr. Lehmann gerichtet. Mit den vorgeschalteten MINT-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte wird daraus eine runde Sache. Alle Lernbegleiter aus Kita und Grundschulen können Schulungen besuchen. Mit neuen und kreativen Ideen soll die Umsetzung mit den Kindern im Alltag Spaß machen und die Arbeit der Lernbegleiter erleichtern. Mit der Maßnahme sollen nicht nur Kompetenzen für einen guten Schulstart gefördert werden. Das Konzept lässt sich problemlos in der Sprachförderung von  zugewanderten Kindern als auch für besonders interessierte Kinder einsetzen. Thematisch sind alle Angebote auf die Bildungspläne NRW abgestimmt. „Der facettenreiche Einsatz und die enorme Resonanz aus den Einrichtungen motiviert uns ungemein“, so Weitzel.

„Die Aktion hat jede Menge Ideen bei Klein und Groß geweckt“  so freuen sich Maria Vogt (Kitaleitung) und Maria Mustafi (Stellv. Leitung)  über die gelungene Durchführung.

Bildzeile: (von hinten links) Ingrid Weitzel, Bildungsbüro des Kreises Gütersloh, Dr. Burghard Lehmann, Osthushenrich - Stiftung,  Maria Vogt (Kitaleitung), Reinhard Stükerjürgen und  Nina Marhofen (RS-Team) und Maria Mustafi als stellv. Leitung mit den kleinen Forschern aus dem AWO-Kindergarten Stennerland Moritz, August, Mark und Arya. Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weinstein-Prozess geht auf Urteil zu
Aus aller Welt

Erneut steht Harvey Weinstein wegen sexueller Übergriffe vor Gericht. Der Prozess mit drastischen Details ist abgeschlossen, jetzt beraten die Geschworenen. Wie lange das dauert, ist ungewiss.

weiterlesen...
New York sucht Rattenfänger
Aus aller Welt

Wer einen Bachelor-Abschluss und Erfahrung in der Stadtplanung hat sowie eine «generell knallharte Aura», könnte als Ratten-Beauftragter bis zu 170.000 Dollar im Jahr verdienen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner