21. März 2020 / Anzeige

Blumen-Lieferservice von der Gärtnerei Schniggendiller

Auf Blumen müssen wir nicht verzichten

Blumen Lieferservice

Aufgrund der verordneten Corona-Maßnahmen hat auch die Gärtnerei Schniggendiller ihr Blumengeschäft seit dem 18. März geschlossen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass ihr auf ihre Blumen, Accessoires oder Dünger verzichten müsst. Um weiterhin den gewohnten Service in der gewohnten Qualität anbieten zu können, hat die Gärtnerei einen Telefon- und Lieferservice eingerichtet. Einen Blumen-Lieferservice.

Die Bestellung wird telefonisch entgegengenommen: 

Gebt einfach Eure Wünsche per Telefon unter der Nummer 05244 8988 oder 0175 2977291 durch. Das Team bindet Blumensträuße, dekoriert Schalen oder erledigt weiterhin Aufgaben auf dem FriedhofDie Grabpflege und Grabbepflanzung auf dem Friedhof ist nicht von der Schließung betroffen. 

Liefern oder abholen

Die Bestellung kann geliefert oder vor der Tür des Geschäfts (Bahnhofstraße 91, 33397 Rietberg) abgeholt werden. Um den Kontakt und damit ein eventuelles Risiko zu vermeiden, wird die Rechnung nachträglich zugesandt.

Familie Schniggendiller und ihr Team wünschen all ihren Kunden Gesundheit. Kommt gut durch die Tage und die kommenden Wochen.

Meistgelesene Artikel

Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...
Acht Verletzte bei Angriff an Schule: Haftbefehl erlassen
Aus aller Welt

Bei der Amoktat in einem Wuppertaler Gymnasium sind sieben Schüler verletzt worden. Auch der mutmaßliche Angreifer liegt im Krankenhaus. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Mondlandung: Hoffen auf zweites Leben für «Odysseus»
Aus aller Welt

Seit der ersten kommerziellen Mondlandung vor rund einer Woche schickt «Odysseus» Daten zur Erde, allerdings sind wohl bald die Batterien leer. Die Ingenieure hoffen nun auf eine zweite Chance.

weiterlesen...
Lawine in Südtirol: Deutscher Tourengänger getötet
Aus aller Welt

Viel Neuschnee in Südtirol - das bedeutet: Lawinengefahr. In über 2000 Meter Höhe wird nun eine Gruppe von Tourengängern verschüttet. Ein Mann ist tot, zwei weitere Deutsche schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neu von den Lokalpionieren: Dein eigener Social-Media Spot
Anzeige

Dein Unternehmen gezielt in Szene setzen.

weiterlesen...
Frozen Doghurt der neue coole Snack bei Amigo Tierbedarf
Anzeige

Nicole Drews gewinnt beim Namens-Contest

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner