18. April 2022 / Aus aller Welt

300 Dackel beim «Dackel-Day» in München

Im Münchener Olympiapark war der Dackel los: Von einer Modenschau über den Parcours bis zum Spaziergang war alles dabei, was Hund, Frauchen und Herrchen Freude macht.

Dackel Seppi hebt elegant ab.

Mehrere Hundert Dackel und ihre Herrchen und Frauchen haben am Ostermontag den «Dackel-Day» im Olympiapark in München gefeiert.

Die Veranstaltung wurde in Erinnerung an den Dackel «Waldi» organisiert, das erste offizielle Maskottchen der Olympischen Spiele, die vor 50 Jahren in München stattfanden. Nach Angaben des Olympiaparks waren 300 Dackel und ihre Besitzer dabei.

Auf dem Programm standen ein Parcours der Hundeschule, Fotostationen und eine Modenschau für Hunde - mit gestrickten Dackel-Pullis. Der Höhepunkt der Veranstaltung: Ein gemeines Gassigehen rund um den Olympiasee. Ein Sprecher des Olympiaparks sprach von einer gelungenen Veranstaltung und einem «tollen Spaziergang».


Bildnachweis: © Angelika Warmuth/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lok fährt in Gleis-Baustelle bei Halle - ein Toter
Aus aller Welt

Eine Lok fährt in eine Baustelle. Sicherungsposten und Gleisarbeiter werden erfasst. Ein Mann wird getötet. Die Suche nach den Ursachen läuft.

weiterlesen...
Verurteilter im Mädchenmordprozess will in Revision gehen
Aus aller Welt

Er soll die Spielplatz-Freundin seines Sohnes getötet, missbraucht und verstümmelt haben. Doch die Verurteilung zu lebenslanger Haft will der Straßenbauer nicht hinnehmen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lok fährt in Gleis-Baustelle bei Halle - ein Toter
Aus aller Welt

Eine Lok fährt in eine Baustelle. Sicherungsposten und Gleisarbeiter werden erfasst. Ein Mann wird getötet. Die Suche nach den Ursachen läuft.

weiterlesen...
Verurteilter im Mädchenmordprozess will in Revision gehen
Aus aller Welt

Er soll die Spielplatz-Freundin seines Sohnes getötet, missbraucht und verstümmelt haben. Doch die Verurteilung zu lebenslanger Haft will der Straßenbauer nicht hinnehmen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner