31. August 2022 / Aus aller Welt

Auto kracht gegen Dampflok - Verletzte

Kurz hinter dem Bahnhof von Elend im Harz kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang zu einen Zusammenstoß von Dampflok und Auto.

Ein Auto kollidierte im Harz mit einer Dampflok.

Im Harz ist ein Auto von der Dampflok eines Zuges der Harzer Schmalspurbahnen erfasst worden. Rettungskräfte und ein Hubschrauber seien im Einsatz, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Das Fahrzeug war nach dpa-Informationen an einem unbeschrankten Bahnübergang, kurz hinter dem Bahnhof Elend (Landkreis Harz), von der Dampflok erfasst und einige Meter mitgeschleift worden. Nach ersten Angaben wurden zwei Menschen verletzt. Tote gab es nicht, wie der Sprecher sagte. Angaben dazu, wie viele Menschen in dem Zug in Richtung Brocken waren, lagen zunächst nicht vor.

Nach Angaben einer Sprecherin der HSB Harzer Schmalspurbahnen GmbH (Wernigerode) ist der Bahnübergang bei Elend mit einem Andreaskreuz gesichert. Der Zug der sogenannten Harzquerbahn fuhr auf der Strecke von Nordhausen (Thüringen) in Richtung Brocken. Nächste Station nach Elend wäre der Bahnhof Drei Annen Hohne gewesen, sagte die Sprecherin. Die Ursache des Unfalls sei noch unklar.


Bildnachweis: © Simone Rothe/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Zahl der Toten steigt auf mehr als 15.000
Aus aller Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die stetig steigenden Opferzahlen zeigen, dass inzwischen fast nur noch Tote geborgen werden.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
Aus aller Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Türkei und Syrien: Zahl der Toten steigt auf mehr als 15.000
Aus aller Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die stetig steigenden Opferzahlen zeigen, dass inzwischen fast nur noch Tote geborgen werden.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
Aus aller Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner