15. März 2022 / Aus aller Welt

Baby kommt im Rettungswagen zur Welt

Das war Rettung in höchster Not: Nach einem Motorschaden auf der Autobahn A1 brachte eine hochschwangere Frau ihr Baby im Rettungswagen zur Welt.

In Niedersachsen brachte eine Frau ihr Baby nach einer Autopanne im Rettungswagen zur Welt (Symbolbild).

Da hatte es der neue Erdenbürger plötzlich ganz eilig: Im Rettungswagen hat eine Frau ihr Baby zur Welt gebracht.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, wollte die Hochschwangere am Montag mit ihrem Mann mit dem Auto ins Krankenhaus fahren, als der Wagen wegen eines Motorschadens auf der Autobahn 1 nahe Sottrum im Landkreis Rotenburg liegen blieb. Nach einem Notruf kamen ein Streifenteam der Autobahnpolizei, Rettungskräfte und ein Abschleppdienst. Die Frau wurde zum Rettungswagen gebracht, um sie schnell zum Krankenhaus zu fahren.

Kurze Zeit später begann die Geburt, der Rettungswagen hielt an, ein Mädchen erblickte das Licht der Welt. Zur Versorgung brachten die Rettungskräfte Mutter und Tochter ins Krankenhaus. Der Vater sei von der Polizei in die Klinik gefahren worden, hieß es in der Mitteilung.


Bildnachweis: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 1400 Tote und erneutes Beben in der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt es nachts, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen, die Zahl der Toten steigt und steigt. Internationale Hilfe läuft an.

weiterlesen...
85-Jährige stirbt bei Brand in Seniorenheim
Aus aller Welt

In einer Wohnung in einem Seniorenheim bricht Feuer aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind schnell zur Stelle. Doch für eine Bewohnerin kommt die Hilfe zu spät.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als 1400 Tote und erneutes Beben in der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt es nachts, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen, die Zahl der Toten steigt und steigt. Internationale Hilfe läuft an.

weiterlesen...
85-Jährige stirbt bei Brand in Seniorenheim
Aus aller Welt

In einer Wohnung in einem Seniorenheim bricht Feuer aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind schnell zur Stelle. Doch für eine Bewohnerin kommt die Hilfe zu spät.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner