3. Oktober 2021 / Aus aller Welt

Ponte dell'Industria in Rom steht in Flammen

Die Ponte dell'Industria in der italienischen Hauptstadt über den Tiber ist schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht geklärt.

Die Brücke Ponte dell'Industria ist nach einem Brand schwer beschädigt.

Eine wichtige Brücke in Rom ist bei einem Brand schwer beschädigt worden. In der Nacht zu Sonntag gingen Teile des Ponte dell'Industria - in der italienischen Hauptstadt nur als Ponte di Ferro (Eisenbrücke) bekannt - in Flammen auf.

Ein Teil der Brücke, die die zwei Stadtteile Ostiense und Portuense verbindet, gab wegen der Hitze des Feuers nach, stürzte ein und fiel in den Tiber. Die Brandursache war am Sonntag zunächst unklar. Möglicherweise kam es zu einem Kabelbrand in den Leitungen an der Seite der Brücke.

Auf Amateur-Videoaufnahmen ist der spektakuläre Teileinsturz zu sehen. Der Hauptteil der Brücke mit der Fahrbahn für die Autos blieb stehen. Die Brücke liegt in der Nähe von beliebten Ausgehvierteln - verletzt wurde nach Behördenangaben niemand.

Die 131 Meter lange Brücke war zwischen 1862 und 1863 als Eisenbahnbrücke über den Fluss gebaut worden und für jene Zeit ein architektonisches Meisterwerk aus Metall. «Es bricht uns das Herz, ein Stück Historie so zugerichtet zu sehen», sagte die Bürgermeisterin Virginia Raggi. Wegen des Feuers war zeitweise die Strom- und Gasversorgung in Teilen der Stadt unterbrochen.


Bildnachweis: © Foto Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Aus aller Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Aus aller Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner