9. Januar 2023 / Aus aller Welt

Gericht: Strafmaß für Weinstein wird im Februar verkündet

Unter anderem wegen Vergewaltigung: Der frühere Filmproduzent Harvey Weinstein aus den USA wird im kommenden Monat sein Strafmaß erfahren. Ihm droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 18 Jahren.

Bereits 2020 bei einem Prozess in New York unter anderem wegen sexueller Nötigung für schuldig gesprochen: Harvey Weinstein.

Das Strafmaß gegen den früheren Filmproduzenten Harvey Weinstein nach einem Schuldspruch wegen Sexualverbrechen soll im Februar verkündet werden.

Das Gericht in Los Angeles setzte (Ortszeit) den 23. Februar für die nächste Anhörung fest. Der 70-jährige Weinstein sei zu dem kurzen Termin in Begleitung seiner Anwälte in Gefängniskleidung erschienen, berichteten im Gericht anwesende Journalisten.

In dem Strafprozess in Kalifornien war Weinstein vor drei Wochen von einer Jury in drei Anklagepunkten, darunter Vergewaltigung, schuldig gesprochen worden. Ihm drohen bis zu 18 Jahre Gefängnis.

In einem Punkt war er freigesprochen worden, in drei weiteren Punkten gab es keine Einigung. Es ging um Vorwürfe von vier Frauen in einem Zeitraum von 2004 bis 2013. Die meisten Übergriffe sollen in Hotels in Beverly Hills stattgefunden haben.

Mit dem Verfahren in Los Angeles stand Weinstein ein weiteres Mal wegen sexueller Übergriffe vor Gericht. Ein Prozess in New York wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung endete 2020 mit einem Schuldspruch und einer Haftstrafe von 23 Jahren.


Bildnachweis: © Etienne Laurent/EPAl/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Weihnachtstannen abholen lassen – alle Termine
Aktueller Hinweis

Sinnvolle Entsorgung der ausrangierten Christbäume

weiterlesen...
Neuer Bezirksschornsteinfeger für Rietberg
Wusstest du das?

Christian Schulte kehrt in Bezirk Rietberg I

weiterlesen...
Das große Bulli-Abenteuer von Peter Gebhard, Oldtimer-Bulli „Erwin“ und Assistent Tobi
Veranstaltung

Fotograf Peter Gebhard kommt mit einem neuen Vortrag nach Rietberg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Claudia Effenberg muss das Dschungelcamp verlassen
Aus aller Welt

Das Spiel ist aus: Ex-Spielerfrau Claudia Effenberg erhielt zu wenige Stimmen von den Zuschauern und fliegt aus dem Dschungel. Sie hatte im Camp vor allem mit der «Bolognese-Bombe» für Aufregung gesorgt.

weiterlesen...
Tödliche Verkehrskontrolle: Justiz geht gegen Polizisten vor
Aus aller Welt

Der 29-jährige Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, nachdem er bei einer Verkehrskontrolle von fünf Polizisten brutal zusammengeschlagen worden war. Sie wurden nun wegen Mordes zweiten Grades angeklagt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Claudia Effenberg muss das Dschungelcamp verlassen
Aus aller Welt

Das Spiel ist aus: Ex-Spielerfrau Claudia Effenberg erhielt zu wenige Stimmen von den Zuschauern und fliegt aus dem Dschungel. Sie hatte im Camp vor allem mit der «Bolognese-Bombe» für Aufregung gesorgt.

weiterlesen...
Tödliche Verkehrskontrolle: Justiz geht gegen Polizisten vor
Aus aller Welt

Der 29-jährige Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, nachdem er bei einer Verkehrskontrolle von fünf Polizisten brutal zusammengeschlagen worden war. Sie wurden nun wegen Mordes zweiten Grades angeklagt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner