26. August 2022 / Aus aller Welt

Lübeck verzichtet auf Anstrahlung öffentlicher Gebäude

Das Buddenbrookhaus, das Burgtor, die Innenstadtkirchen und auch das Holstentor werden zukünftig nachts nicht mehr angestrahlt. Warum die Stadt sich zu dem Schritt entschlossen hat.

Das Lübecker Holstentor wird nicht mehr angestrahlt.

Um Energie zu sparen, schaltet Lübeck von Montag an (29. August) die Außenbeleuchtung von öffentlichen Gebäuden ab. Betroffen seien unter anderem das Buddenbrookhaus, das Burgtor, die Innenstadtkirchen, das Heiligen-Geist-Hospital und auch das Holstentor, teilte die Stadt am Freitag mit.

Ihm sei bewusst, dass viele Bürger und Gäste der Stadt nur ungern auf den abendlichen Anblick der beleuchteten historischen Altstadtsilhouette verzichten wollten, sagte Bürgermeister Jan Lindenau (SPD). «Doch es ist ein Gebot der Stunde, auch als Kommune alles zu unternehmen, um Energie zu sparen.»

Bislang wurden die genannten Gebäude mit Einsetzen der Dunkelheit bis 1 Uhr nachts angestrahlt. Durch die Abschaltung werden nach Angaben der Stadt pro Nacht durchschnittlich 139,5 Kilowattstunden elektrischer Energie gespart.


Bildnachweis: © Till Simon Nagel/dpa-tmn
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aus Luft werde Kohlenstoff - Forschung für Klimaschutz
Aus aller Welt

Um die Klimakrise einzudämmen, muss viel CO2 aus der Atmosphäre geholt werden. Ein Ansatz kommt aus Karlsruhe, wo aus Luft Hightech-Rohstoffe gemacht werden - die auch in der Industrie begehrt sind.

weiterlesen...
Aus vom Ferientraum: Wohnblock in Frankreich weicht Meer
Aus aller Welt

Es waren die idealen Ferienwohnungen mit Meerblick - jetzt wird der Betonkoloss in Frankreich abgerissen, weil das Meer immer näher rückt. Der Klimawandel beschleunigt die Erosion der Küsten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Aus Luft werde Kohlenstoff - Forschung für Klimaschutz
Aus aller Welt

Um die Klimakrise einzudämmen, muss viel CO2 aus der Atmosphäre geholt werden. Ein Ansatz kommt aus Karlsruhe, wo aus Luft Hightech-Rohstoffe gemacht werden - die auch in der Industrie begehrt sind.

weiterlesen...
Aus vom Ferientraum: Wohnblock in Frankreich weicht Meer
Aus aller Welt

Es waren die idealen Ferienwohnungen mit Meerblick - jetzt wird der Betonkoloss in Frankreich abgerissen, weil das Meer immer näher rückt. Der Klimawandel beschleunigt die Erosion der Küsten.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner