30. März 2022 / Aus aller Welt

Mann am Michel wurde ermordet - Haftbefehl

Wenige Stunden nach der Tat am Hamburger Michel war ein Mann festgenommen worden. Jetzt wurde gegen den 46-Jährigen Haftbefehl erlassen - es geht um Raub und Mord.

Ermittler am Tatort.

Ein nahe dem Hamburger Michel gefundener Toter wurde nach Erkenntnissen der Hamburger Staatsanwaltschaft ermordet. Der Täter habe dem 62-Jährigen mit einem Messer wuchtig in den Hals gestochen, sagte eine Sprecherin der Ermittlungsbehörde.

Gegen den am Dienstag festgenommenen Tatverdächtigen habe das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen. Dem 46 Jahre alten Italiener werde Mord und Raub mit Todesfolge vorgeworfen. Er habe keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht.

Der Beschuldigte habe dem 62 Jahre alten Portugiesen am Montag einen höheren Bargeldbetrag abnehmen wollen, hieß es. Zuvor hätten die beiden Männer zeitgleich ein Lokal in der Nähe der Hauptkirche verlassen. Ob die beiden sich gekannt hätten, sei unklar. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft handelte der Beschuldigte aus Habgier, mit Heimtücke und um eine andere Tat - den Raub - zu ermöglichen.

Ein Passant hatte die Leiche des 62-Jährigen am Montag am Rande der Michelwiese gefunden und die Polizei alarmiert. Der 46-Jährige wurde am Tag darauf in einem Hamburger Hotel festgenommen, wie die Polizei mitgeteilt hatte. Die Ermittler hätten bei der Durchsuchung seiner Wohnung sowie eines Hotelzimmers verschiedene Beweismittel sicherstellen können.


Bildnachweis: © Jonas Walzberg/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Weihnachtstannen abholen lassen – alle Termine
Aktueller Hinweis

Sinnvolle Entsorgung der ausrangierten Christbäume

weiterlesen...
Neuer Bezirksschornsteinfeger für Rietberg
Wusstest du das?

Christian Schulte kehrt in Bezirk Rietberg I

weiterlesen...
Das große Bulli-Abenteuer von Peter Gebhard, Oldtimer-Bulli „Erwin“ und Assistent Tobi
Veranstaltung

Fotograf Peter Gebhard kommt mit einem neuen Vortrag nach Rietberg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Macheten-Angriff in Spanien wohl Terrorakt
Aus aller Welt

In Andalusien greift ein Mann mit einer Machete Kirchenmänner und Gläubige an. Ein Messdiener stirbt, weitere Menschen werden verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht von einer terroristischen Tat aus.

weiterlesen...
Entsetzen, Trauer und Fragen nach tödlichem Messerangriff
Aus aller Welt

Der Schock über den tödlichen Messerangriff in einem Regionalzug sitzt tief. Eine 17-Jährige und ein 19-Jähriger sind getötet worden. Wichtige Fragen blieben auch am Tag nach der Schreckenstat offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Macheten-Angriff in Spanien wohl Terrorakt
Aus aller Welt

In Andalusien greift ein Mann mit einer Machete Kirchenmänner und Gläubige an. Ein Messdiener stirbt, weitere Menschen werden verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht von einer terroristischen Tat aus.

weiterlesen...
Entsetzen, Trauer und Fragen nach tödlichem Messerangriff
Aus aller Welt

Der Schock über den tödlichen Messerangriff in einem Regionalzug sitzt tief. Eine 17-Jährige und ein 19-Jähriger sind getötet worden. Wichtige Fragen blieben auch am Tag nach der Schreckenstat offen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner