27. Juli 2022 / Aus aller Welt

Mord an Reporter de Vries: Verdächtiger festgenommen

Ein 27-Jähriger ist bereits die sechste Person, die im Zusammenhang mit dem Mord eines Reporters in den Niederlanden festgenommen wurde. Die Polizei hat eine Drogenbande im Visier.

Im Zusammenhang mit dem Mord an dem prominenten niederländischen Crime-Reporter Peter R. de Vries hat die Polizei erneut einen Verdächtigen festgenommen.

Im Zusammenhang mit dem Mord an dem prominenten niederländischen Crime-Reporter Peter R. de Vries (64) hat die Polizei erneut einen Verdächtigen festgenommen. Es handele sich um einen 27 Jahre alten Mann, meldet die Polizei am Mittwoch.

Er soll Mitglied einer kriminellen Bande sein, die im Auftrag Gewalttaten verübt habe. Der 27-Jährige ist bereits die sechste Person, die im Zusammenhang mit dem Mord festgenommen wurde.

Der Reporter war vor gut einem Jahr in Amsterdam auf offener Straße niedergeschossen worden. Er erlag neun Tage später seinen schweren Verletzungen. Bald nach der Tat waren der mutmaßliche Schütze und der Fahrer des Fluchtautos festgenommen worden. Sie stehen in Amsterdam vor Gericht, ihnen droht eine lebenslange Haftstrafe.

Die Justiz geht davon aus, dass eine berüchtigte Drogenbande hinter dem Mord steckt. De Vries war Vertrauensperson eines Kronzeugen in einem umfangreichen Mordprozess gegen diese Bande. Zuvor waren bereits der Bruder und der Verteidiger dieses Kronzeugen ermordet worden.

Anfang Juli hatte es dann offensichtlich bei den Ermittlungen einen Durchbruch gegeben. Kurz hintereinander wurden drei Verdächtige festgenommen. Außerdem war ein Zeuge aufgetaucht, der nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine direkte Verbindung zu der Drogenbande herstellen konnte.


Bildnachweis: © Peter Dejong/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Massenpanik in Seoul - Mehr als 150 Tote
Aus aller Welt

Samstagnacht in einem Ausgehviertel der südkoreanischen Hauptstadt: Halloween-Feiern münden wegen einer Massenpanik in einer beispiellosen Katastrophe. Und die Zahl der Toten könnte noch steigen.

weiterlesen...
Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in New York angekommen
Aus aller Welt

Für die New Yorker ist es eine wichtige Tradition: Vor dem Rockefeller Center wird wie jedes Jahr ein Weihnachtsbaum leuchten. nun ist das gute Stück angeliefert worden.

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Eine Tragödie»: Sieben Tote nach Unwettern in Ischia
Aus aller Welt

Ein heftiges Unwetter hat auf der italienischen Urlaubsinsel Ischia schwere Schäden angerichtet. Rettungskräfte entdeckten bislang sieben Leichen. Es gibt noch Vermisste.

weiterlesen...
Brutaler Räuber greift Glühweinstandbetreiber an
Aus aller Welt

Ein 37-Jähriger will die Tageseinnahmen eines Glühweinstands rauben - und greift den Betreiber an. Passanten werden auf die Situation aufmerksam. Kurz darauf wird der Mann festgenommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Eine Tragödie»: Sieben Tote nach Unwettern in Ischia
Aus aller Welt

Ein heftiges Unwetter hat auf der italienischen Urlaubsinsel Ischia schwere Schäden angerichtet. Rettungskräfte entdeckten bislang sieben Leichen. Es gibt noch Vermisste.

weiterlesen...
Brutaler Räuber greift Glühweinstandbetreiber an
Aus aller Welt

Ein 37-Jähriger will die Tageseinnahmen eines Glühweinstands rauben - und greift den Betreiber an. Passanten werden auf die Situation aufmerksam. Kurz darauf wird der Mann festgenommen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner