7. Dezember 2021 / Aus aller Welt

Nasa stellt künftige Astronauten vor

Zehn Bewerber haben es geschafft: Vier Frauen und sechs Männer bildet die Nasa für künftige Raumfahrten als Astronauten aus. Ab 2024 kann es für sie dann ins All gehen.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa gibt in Houston die Astronautenanwärter für das Jahr 2021 bekannt.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat vier Frauen und sechs Männer als künftige Astronauten vorgestellt.

Sie seien aus rund 12.000 Bewerbern ausgewählt worden, die sich nach einem entsprechenden Aufruf Anfang 2020 gemeldet hätten, teilte die Nasa am Montag mit. Voraussetzungen für eine Bewerbung waren: US-Staatsbürgerschaft, Master-Abschluss in einem naturwissenschaftlichen Studienfach, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung oder mindestens 1000 Stunden Flugtraining und das Bestehen eines Fitnesstests.

Die zehn erfolgreichen Bewerber im Alter zwischen 32 und 45 Jahren kommen aus vielen verschiedenen Regionen der USA. Nach einem rund zweijährigen Training ab Januar können sie dann an Nasa-Missionen teilnehmen.

Bei der Ausschreibung zuvor hatte sich 2017 eine Rekordzahl von 18.000 Menschen beworben. Elf Männer und Frauen waren ausgesucht worden. Insgesamt hat die Nasa in ihrer Geschichte bislang rund 360 Astronauten ausgewählt, um die 50 stehen derzeit aktiv zur Verfügung.


Bildnachweis: © Marie D. De Jesús/Houston Chronicle via AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Rund 2500 tote Kaspische Robben in Russland gefunden
Aus aller Welt

Die Ursache für den Tod der geschützten Tiere ist noch nicht geklärt. Die Art ist vom Aussterben bedroht. Öllecks, Wilderei und Überfischung setzen den Tieren zu.

weiterlesen...
Indonesischer Vulkan Semeru bricht am Jahrestag erneut aus
Aus aller Welt

Der Semeru auf der indonesischen Insel Java speit wieder verstärkt, nun ist der Vulkan in der von Naturkatastrophen gebeutelten Region erneut ausgebrochen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Rund 2500 tote Kaspische Robben in Russland gefunden
Aus aller Welt

Die Ursache für den Tod der geschützten Tiere ist noch nicht geklärt. Die Art ist vom Aussterben bedroht. Öllecks, Wilderei und Überfischung setzen den Tieren zu.

weiterlesen...
Indonesischer Vulkan Semeru bricht am Jahrestag erneut aus
Aus aller Welt

Der Semeru auf der indonesischen Insel Java speit wieder verstärkt, nun ist der Vulkan in der von Naturkatastrophen gebeutelten Region erneut ausgebrochen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner