1. Januar 2022 / Aus aller Welt

Retter bergen vierte Leiche nach Explosion in Wohnhaus

Am Silvestermorgen stürzt in der belgischen Stadt Turnhout nach einer Explosion ein Mehrfamilienhaus ein. Jetzt wurde ein weiteres Todesopfer gefunden.

Eine Rettungskraft am Ort der Explosion im belgischen Turnhout.

Rettungskräfte haben nach einer schweren Explosion in einem Mehrfamilienhaus in der nordbelgischen Stadt Turnhout ein viertes Todesopfer geborgen.

Wie der Bürgermeister mitteilte, gelten damit keine Bewohner mehr als vermisst. Die Suchaktion sei eingestellt worden, sagte er der belgischen Nachrichtenagentur Belga.

Frau lebend geborgen

Die Explosion in dem viergeschossigen Haus hatte sich am frühen Freitagvormittag vermutlich nach einem Austritt von Gas ereignet. Eine verschüttete Frau wurde am späten Abend lebend aus den Trümmern befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Sie hatte bereits am Vormittag kurz nach der Explosion Kontakt mit den Rettungskräften aufnehmen können, konnte wegen der schweren Schäden an dem Gebäude allerdings mehr als einen halben Tag lang nicht gerettet werden. Den Umständen entsprechend gehe es ihr sehr gut, sagte Bürgermeister Paul Van Miert.

Fotos von der Unglücksstelle in der nordbelgischen Stadt zeigten, dass Teile der beiden obersten Etagen des viergeschossigen Wohnhauses durch die Explosion vollständig zerstört wurden. Sie riss demnach Teile der Außenwand und Teile der Decken vollständig weg. Zur genauen Ursache der Explosion gab es zunächst keine Angaben. «Wir vermuten eine Gasexplosion», sagte Bürgermeister Paul Van Miert.


Bildnachweis: © Kristof Van Accom/BELGA/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Massenpanik in Seoul - Mehr als 150 Tote
Aus aller Welt

Samstagnacht in einem Ausgehviertel der südkoreanischen Hauptstadt: Halloween-Feiern münden wegen einer Massenpanik in einer beispiellosen Katastrophe. Und die Zahl der Toten könnte noch steigen.

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner