13. Januar 2022 / Aus aller Welt

Russland offen für Weiterbetrieb der Raumstation ISS

Zuletzt gab es in kritische Stimmen in Russland zum Weiterbetrieb der Internationalen Raumstation ISS. Jetzt kommt aber ein positives Signal.

Der Weiterbetrieb der Internationalen Raumstation ISS bis 2030 scheint gesichert.

Russland zeigt sich offen für einen Weiterbetrieb der Internationalen Raumstation ISS bis 2030. Die USA hatten bereits vor zwei Wochen eine entsprechende Verlängerung bekannt gegeben.

«Dies ermöglicht es uns, einen Beschluss der russischen Regierung zur Verlängerung des ISS-Einsatzes vorzubereiten», sagte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, am Donnerstag in Moskau der Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Wann Moskau eine Entscheidung treffen wird, sagte er zunächst nicht. Noch im Frühjahr 2021 hatte Rogosin mit einem Ausstieg Russlands ab 2025 gedroht.

Die aktuell gültige Vereinbarung der internationalen Partner läuft 2024 aus. Über eine Verlängerung wird seit langem diskutiert. Russland hatte einen möglichen Rückzug aus dem Projekt mit Verweis auf US-Sanktionen gegen eigene Raumfahrtunternehmen begründet, zuletzt aber Interesse an einem Weiterbetrieb signalisiert.

Der schrittweise Aufbau der in rund 400 Kilometern über der Erde fliegenden ISS hatte 1998 begonnen. In Russland gab es im vergangenen Jahr vermehrt kritische Stimmen, die angesichts vieler technischer Störungen in der ISS zweifelten, dass die Sicherheit der Raumfahrer überhaupt bis 2030 garantiert werden könne.

Derzeit halten sich dort sieben Astronauten und Kosmonauten auf, darunter seit mehr als zwei Monaten der Saarländer Matthias Maurer.


Bildnachweis: © NASA/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Massenpanik in Seoul - Mehr als 150 Tote
Aus aller Welt

Samstagnacht in einem Ausgehviertel der südkoreanischen Hauptstadt: Halloween-Feiern münden wegen einer Massenpanik in einer beispiellosen Katastrophe. Und die Zahl der Toten könnte noch steigen.

weiterlesen...
Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in New York angekommen
Aus aller Welt

Für die New Yorker ist es eine wichtige Tradition: Vor dem Rockefeller Center wird wie jedes Jahr ein Weihnachtsbaum leuchten. nun ist das gute Stück angeliefert worden.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schweres Unwetter auf Insel Ischia - mehrere Vermisste
Aus aller Welt

Schwere Unwetter haben auf der Urlaubsinsel Erdrutsche ausgelöst. Nach 13 Menschen wird noch gesucht. Für Boote und Hubschrauber ist es derweil schwierig, die Insel zu erreichen.

weiterlesen...
Nach Güterzugunfall beginnen die Aufräumarbeiten
Aus aller Welt

Auf einer wichtigen Bahnstrecke prallen zwei Güterzüge aufeinander: Weil umgekippte Waggons mit gefährlichem Propangas gefüllt sind, gestaltet sich die Bergung schwierig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schweres Unwetter auf Insel Ischia - mehrere Vermisste
Aus aller Welt

Schwere Unwetter haben auf der Urlaubsinsel Erdrutsche ausgelöst. Nach 13 Menschen wird noch gesucht. Für Boote und Hubschrauber ist es derweil schwierig, die Insel zu erreichen.

weiterlesen...
Nach Güterzugunfall beginnen die Aufräumarbeiten
Aus aller Welt

Auf einer wichtigen Bahnstrecke prallen zwei Güterzüge aufeinander: Weil umgekippte Waggons mit gefährlichem Propangas gefüllt sind, gestaltet sich die Bergung schwierig.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner