26. September 2020 / Für die ganze Familie

Kindertheater und Spielangebote im Park

Sonntag gibt's Dornröschen in der Volksbank-Arena

Hüpfburg ©Stadt Rietberg

Auch wenn das für das kommende Wochenende vorgesehene Ritter- und Prinzessinnenfest Corona-bedingt ausfallen muss, wird es doch märchenhaft im Gartenschaupark Rietberg. Am Sonntag, 27. September, ist das Kindertheater „Rumbalabumba“ zu Gast. Zudem lädt ein erweitertes Spielangebot zum Toben ein.

Das Kindertheater „Rumbalabumba“ hat den Klassiker der Gebrüder Grimm, Dornröschen, im Gepäck. Jedes Kind kennt das Märchen um die Prinzessin, die sich an einer Spindel sticht und aufgrund eines Fluches daraufhin samt ihrer kompletten Umgebung in einen 100-jährigen Schlaf fällt. Bis ein Prinz kommt und das hübsche Fräulein wach küsst… In zauberhafter Kulisse präsentiert Kinderliedermacherin Karin Meier, die hinter dem Kindertheater „Rumbalabumba“ steckt, ein spannendes Mitmachprogramm für Kinder und Erwachsene. Beginn der Vorführung ist um 15.30 Uhr in der Volksbank-Arena.

Auch das Kindertheater kann natürlich nur unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden. In der Volksbank-Arena werden Ein- und Ausgang überwacht, damit gewährleistet werden kann, dass sich nicht zu viele Besucher hier tummeln. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung, es werden nur so viele Besucher hereingelassen, wie Sitzplätze zur Verfügung stehen. Eine Platzreservierung ist nicht möglich.

Jede Familie bekommt ihre Sitzplätze – mit dem notwendigen Abstand zu den Nachbarn – zugewiesen. Die Kinder müssen das Märchen von ihrem Sitz aus verfolgen. Bis alle Zuschauer auf ihrem Platz sind, müssen sie einen Mund-Nasenschutz tragen. Zudem müssen sie ihre Kontaktdaten angeben, um im Fall der Fälle die Rückverfolgung möglicher Infektionsketten zu ermöglichen. Das Dokument sollte im Idealfall schon vorab ausgefüllt und mitgebracht werden. Das Formular steht als Download bereit auf der Internetseite der Stadt Rietberg:

https://www.rietberg.de/fileadmin/user_upload/GARTENSCHAUPARK/Cultura_Anwesenheitsnachweis.pdf.

Darüber hinaus versprechen zusätzliche Spielangebote im Parkteil Nord von 11 bis 18 Uhr Spaß für die jungen Besucher. Eine große Hüpfburg in Form einer Ritterburg wird aufgepustet, dazu wird der Kletterturm „High Mountain“ aufgebaut, an dem die Jungen und Mädchen – durch Seile gesichert – in die Höhe kraxeln können. Beide Spielangebote werden unter Corona-Bedingungen betrieben, das Personal achtet auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, und auch die Eltern sind aufgefordert, ein Auge auf den Nachwuchs zu werfen. Damit gewährleistet werden kann, dass nicht zu viele Kinder gleichzeitig auf der Hüpfburg toben, kann es zu kurzen Wartezeiten kommen. 

Alle Angebote sind im Eintrittspreis von 5 Euro pro Erwachsenem enthalten, eigene Kinder haben freien Eintritt. Auch für Dauerkarteninhaber sind die Zusatzangebote natürlich kostenlos. Der Park ist täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet und bis zum Einbruch der Dunkelheit zu verlassen.

Quelle: Stadt Rietberg
Fotos: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in New York angekommen
Aus aller Welt

Für die New Yorker ist es eine wichtige Tradition: Vor dem Rockefeller Center wird wie jedes Jahr ein Weihnachtsbaum leuchten. nun ist das gute Stück angeliefert worden.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weniger Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet
Aus aller Welt

Im brasilianischen Amazonasgebiet wird zwar weiter abgeholzt, doch weniger als im Vergleichzeitraum ein Jahr zuvor. Insgesamt ging die Abholzung um elf Prozent zurück.

weiterlesen...
Lebenslang für Polizistenmörder von Kusel
Aus aller Welt

Zehn Monate nach dem Gewalttod von zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle fällt in Rheinland-Pfalz das Urteil. Für den Hauptangeklagten wählt der Richter drastische Worte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Meine Weihnachtsstimmung zum 1. Advent
Für die ganze Familie

Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag!

weiterlesen...
Schnäppchenjagd beim Bücherflohmarkt
Für die ganze Familie

Stadtbibliothek Rietberg verkauft und verschenkt Medien

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner