8. März 2021 / Für Sie

Der Internationale Frauentag

Gleichberechtigung fördern und fordern!

Internationaler Frauentag

Der heutige Internationale Frauentag steht unter dem Motto: »Frauen in Führungspositionen: Für eine ebenbürtige Zukunft in einer COVID-19-Welt« und macht, wie auch die vorherigen Frauentage darauf aufmerksam, dass Frauen weltweit immer wieder unterdrückt werden und auch häufig benachteiligt werden.

Durch viele Angebote und Aktionen soll dadurch an einem Tag im Jahr aufmerksam gemacht werden. Die Idee dazu kam Ende des 19. Jahrhunderts auf: Frauen bzw. Arbeitnehmerinnen verständigten sich darauf, dass man sich im Jahr einen Tag nehmen sollte, in dem man für die Gleichberechtigung - sprich besserer Lohn, bessere Arbeitsbedingungen und das Wahlrecht - einsetzte.

Schließlich war es Clara Zetkin die auf der zweiten Internationalen sozialistischen Frauenkonferenz (damals in Kopenhagen) den konkreten Vorschlag machte, einen Internationalen Frauentag einzuführen, allerdings schlug sie kein genaues Datum vor.

Der erste offizielle Frauentag fand am 19. März 1911 statt. Frauen in Österreich, Deutschland, die Schweiz, Dänemark und die USA gingen gemeinsam protestieren und forderten das Wahlrecht für Frauen ein. Im Laufe der Jahre gingen dann immer mehr Frauen auf die Straße.

Im Jahr 1975 ernannten die Vereinten Nationen den 8. März zum offiziellen »Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden«.

Das Datum des 8. März kommt wahrscheinlich daher, dass an diesem Tag Frauen in Petrograd, Russland sich gegen die Unterdrückungen wehrten und damit eine Revolution in Russland ins Rollen brachten. Sicher über den Ursprung von diesem Datum ist man sich aber nicht.

Fest steht, dass es so wenig Frauen im Parlament in Deutschland gibt, wie es zuletzt vor zwanzig Jahren der Fall war.

Lasst uns zusammen für eine gleichberechtigte Welt sorgen!

Quelle: ©internationaler-frauentag-weltfrauentag.de

Symbolbild: ©Pexels.com

Meistgelesene Artikel

Deutsche Nandu-Population stabil - Vögel scheuer geworden
Aus aller Welt

Nandus fühlen sich in der norddeutschen Tiefebene wohl. Die einzige wilde Population der Tiere in Europa wird seit zwei Jahren jedoch von Jägern begrenzt. Den Exoten schmeckt der Raps auf den Feldern zu gut...

weiterlesen...
Befall auf öffentlichen Flächen bitte melden
Aktueller Hinweis

Der Eichenprozessionsspinner ist wieder aktiv

weiterlesen...
Mitmachen beim Verschenke-Markt der Klimawoche
Für die ganze Familie

Gut Erhaltenes gibt es am Samstag, 30. April, in Mastholte

weiterlesen...

Neueste Artikel

Österreich: Zwei Leichtflugzeuge aus Deutschland stürzen ab
Aus aller Welt

Glück im Unglück: Zwei Piloten sind bei einem gemeinsamen Flug in Österreich zusammengestoßen. Einsatzkräfte mussen sie mit ihren Notfallschirmen aus Bäumen retten. Verletzt wurde niemand.

weiterlesen...
Unwetter in Kanada: fünf Tote und Hunderttausende ohne Strom
Aus aller Welt

Stürme und Gewitter haben für Chaos in Teilen Kanadas gesorgt. Mindestens fünf Menschen starben. In mehr als 600.000 Haushalten gibt es keine Elektrizität.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Jetzt Termin reservieren für Frauenberatung
Für Sie

Kostenloses Angebot der Frauenberatungsstelle

weiterlesen...
Kreativ in der Krise – Der Internationale Frauentag im Kreis Gütersloh
Für Sie

AG der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner