19. Oktober 2023 / Gartenschaupark Rietberg

Trotz Regens recht zufrieden mit der Sommersaison

Gartenschaupark knackt erneut 200.000-Besucher-Marke Rietberg. Mit dem Drachenfest am vergangenen Sonntag ist die...

von Stadt Rietberg

Gartenschaupark knackt erneut 200.000-Besucher-Marke

Rietberg. Mit dem Drachenfest am vergangenen Sonntag ist die Sommersaison im Gartenschaupark zu Ende gegangen. Knapp 3000 Besucher wollten sich die Show um den eindrucksvollen Riesendrachen Fangdorn nicht entgehen lassen. Angesichts des Wetters eine Zahl, mit der Gartenschaupark-Geschäftsführer Johannes Wiethoff einigermaßen zufrieden ist.

Überhaupt hat das Wetter in diesem Jahr den Saisonverlauf maßgeblich beeinflusst. Gleich im Mai lockten die schönen Tage fast 50.000 Besucher in den Park. Größter Magnet waren direkt zu Beginn des Wonnemonats der Groove Garden, das Elektro-Musikfestival für die junge Generation, und das parallel stattfindende Ritter- und Prinzessinnenfest mit fantastischen 10.000 Besuchern. Auch der Hüpfburgenpark erfreute sich im Frühjahr – wie auch später im September – erneut großer Beliebtheit. Ebenfalls im Mai sorgte eine neue Veranstaltung für viel positives Feedback: das Muttertagsfrühstück, bei dem die Mama mal richtig verwöhnt werden durfte. „Auch 2024 haben wir das Muttertagsfrühstück wieder im Programm“, verrät Geschäftsführer Wiethoff bereits mit Blick auf die Planung fürs kommende Jahr. Überhaupt war er sehr zufrieden mit den neuen Veranstaltungen, die 2023 erstmals im Terminkalender auftauchten: Das Salsa-Spektakel „Bailando“ kam im Mai so gut an, dass im Oktober direkt die zweite Auflage folgte. Und beim Flohmarkt „von Frau zu Frau“ waren an beiden Tagen alle Tische vergeben, die Trödlerinnen boten alles, was das Herz begehrt. Und doch hätte die Besucherresonanz beim Flohmarkt durchaus etwas besser sein können. Auch hier spielte das Wetter nicht perfekt mit.

Apropos Wetter: Der Sommer fiel bekanntlich leider fast komplett ins Wasser. Natürlich litten darunter auch die Veranstaltungen im Park. Hatte Petrus zum komplett ausverkauften Elektro-Open-Air „Friedas Tanztee“ noch die perfekten Bedingungen geliefert, gab es anschließend viel Regen. Das Mondscheinpicknick musste sogar abgesagt werden, weil niemand auf den durchnässten Wiesen hätte Platz nehmen können. Besser wurde es erst wieder im September – passend zum 15-jährigen Parkgeburtstag samt Drohnenshow „Rietberger Himmelsleuchten“. 5000 Gäste waren dabei und bestaunten die bunten Bilder, die von 300 beleuchteten Drohnen an den Abendhimmel gemalt wurden. „Das war ein tolles Wochenende. Auch der Weltkindertag mit Kinderflohmarkt am nächsten Tag lief außerordentlich gut. Es waren richtig viele junge Trödler dabei“, freut sich Wiethoff.

Alles in allem ist der Geschäftsführer mit dem Saisonverlauf halbwegs zufrieden. Nur halbwegs, weil zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr doch etwa 7000 Gäste mehr den Park besucht hatten. Allerdings: Die Besuchermarke von 200.000 ist auch 2023 bereits geknackt, bis Jahresende werden sicher noch ein paar mehr dazukommen. „Wir haben auch in diesem Jahr wieder alles gegeben und viele tolle Veranstaltungen für jedes Alter geboten. Da können wir durchaus ein positives Resümee ziehen. Angesichts des verregneten Sommers ist der überschaubare Rückgang zu verschmerzen, auch wenn wir uns natürlich mehr gewünscht hätten“, so Wiethoff.

Die Veranstaltungen haben nun erstmal Pause, und auch der Rieti-Zug und die Tretboote ziehen ins Winterquartier. Beim Gartenschaupark-Team gehen die Planungen für 2024 in die heiße Phase. Auch dann sollen den Besuchern wieder viele tolle Events geboten werden. Der Dauerkartenverkauf für 2024 startet wie immer Anfang November. Viel spannende Unterhaltung gibt es natürlich sowieso jederzeit im Park, gerade auch jetzt im Herbst, wenn das Laub sich verfärbt und die Natur in den tollsten Farben leuchtet. Der Gartenschaupark ist weiterhin täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet. Die Kassen an den Eingängen Stennerlandstraße und Torfweg sind bis Jahresende täglich von 11 bis 16 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten können Tickets an den Kassenautomaten oder im Online-Shop über www.gartenschaupark-rietberg.de gekauft werden. Der Eintritt kostet 5 Euro pro Erwachsenem, eigene Kinder haben freien Eintritt.

Quelle: Gartenschaupark Rietberg - hier Original öffnen (www.gartenschaupark-rietberg.de)
Bildnachweis/Bildinformationen: Der Groove Garden, das Elektro-Musikfestival für die junge Generation im Parkteil Nord, machte den Anfang und lockte im Mai gemeinsam mit dem parallel im Parkteil Mitte stattfindenden Ritter- und Prinzessinnenfest 10.000 Besucher in den Gartenschaupark. Foto: Gartenschaupark Rietberg

Meistgelesene Artikel

Job der Woche: Fußball Edition 2024
Job der Woche

Werde Teil des Jugendtrainer-Teams beim TUS Victoria Rietberg e.V. & anderen Vereinen in Deiner Umgebung

weiterlesen...
Jakobiplatz ist „ein echter Platz der Mitte“
Stadt Rietberg

Fertigstellung der neuen Dorfmitte in Mastholte Rietberg-Mastholte. Mit einem Dankeschön- und Helferfest haben die...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beim Zumba® geht am Sonntag die Post ab
Gartenschaupark Rietberg

Sportangebot startet um 14.30 Uhr im Gartenschaupark Rietberg. Heiß, heißer, Zumba®: Am Sonntag, 14. Juli, geht es in...

weiterlesen...
Neue Events im Emsbräustübchen
Gartenschaupark Rietberg

Schaubrauerei im Gartenschaupark erweitert Angebot Rietberg. Das Emsbräustübchen im Gartenschaupark gleich hinter dem...

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner