25. November 2021 / Good Vibes

Rietberger Adventsmarkt findet unter 2 G statt

Gelände auf der Rügenstraße wird eingezäunt

Nach reiflicher Überlegung hat sich die Stadtmarketing Rietberg GmbH in Absprache mit Bürgermeister Andreas Sunder dazu entschieden, die Planung des diesjährigen Adventsmarktes weiter voranzutreiben. Der Adventsmarkt findet von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. Dezember, auf dem Marktplatz Rügenstraße statt.

Selbstverständlich werden alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um das vorweihnachtliche Treiben in Zeiten von hohen Corona-Infektionszahlen so sicher wie möglich zu gestalten. Das Gelände, auf dem die Buden und die Bühne aufgebaut werden, wird eingezäunt. So kann gut kontrolliert werden, dass tatsächlich nur Gäste den Adventsmarkt besuchen, die nachweislich von Corona genesen oder vollständig geimpft sind (2G-Regel). Die Kontrolle erfolgt bei jedem Besucher, Dokumente und Personalausweis müssen vorgezeigt werden.

Ausnahmen von der 2G-Regel bilden laut aktueller Coronaschutzverordnung Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 15 Jahren. Sie sind von den Beschränkungen auf 2G ausgenommen. Ab einem Alter von 12 Jahren muss ein Schülerausweis vorgelegt werden. Auch Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie sich in den zurückliegenden sechs Wochen aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Corona impfen lassen konnten, sind von der 2G-Regel ausgenommen. Diese Personen müssen über einen negativen Testnachweis verfügen (Schnelltest reicht aus, nicht älter als 24 Stunden).

Das Tragen einer Maske auf dem Adventsmarkt wird dringend empfohlen, vor allem dort, wo Abstände nicht eingehalten werden können.

Laut aktueller Planung kann auch der verkaufsoffene Sonntag am 12. Dezember im Rahmen des Adventsmarktes stattfinden. Weitere Details zum Programm in der kleinen Budenstadt und zu weiteren weihnachtlichen Aktionen der Stadtmarketing Rietberg GmbH in der Innenstadt folgen Kürze.

Quelle & Bild: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Impfstoff gegen Grippe und Corona wird in den USA geprüft
Aus aller Welt

Erst im November verkündeten Biontech/Pfizer den Beginn einer Phase-1-Studie eines Kombinationsimpfstoff gegen Grippe und Corona. Nun folgt für die beiden Unternehmen bereits der nächste Schritt.

weiterlesen...
Dugong-Kühe teils vom Aussterben bedroht
Aus aller Welt

Sie sollen einst die Vorlage für den Mythos der Meerjungfrau geliefert haben. Vor der Küste Ostafrikas könnten die Dugong-Seekühe jedoch bald unwiederbringlich verschwunden sein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sabina-Katharina-Kinder schmücken Weihnachtsbaum
Good Vibes

Fuchsbau-Gruppe hat fleißig festliche Deko gebastelt

weiterlesen...
Ministerin Ina Scharrenbach übergibt 1,5 Millionen
Good Vibes

Landeszuschuss zum Neubau des Sportheims Neuenkirchen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner