30. Mai 2022 / Polizeimeldung

Einbrüche in zwei Kindergärten in Mastholte

Die Polizei sucht Zeugen

Zwei Kindergärten im Rietberger Ortsteil Mastholte waren in der vergangenen Woche das Ziel von bislang unbekannten Tätern.

Im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag (25.05. - 27.05.) verschafften sich Einbrecher an der Riekstraße gewaltsam Zutritt zu einer Tagesstätte und durchsuchten mehrere Räume nach Wertgegenständen. Hier wurde nach bisherigem Stand ein digitaler Bilderrahmen gestohlen.

Eine weitere Tat wurde in einem Kindergarten an der Stuckmeyerstraße gemeldet. Hier gelangten Einbrecher in der Zeit von Donnerstag auf Freitag (26.05. - 27.05.) in die Räume durch aufhebeln einer Außentür. Den Erkenntnissen zufolge wurde ein Schranktresor mit einer geringen Menge Bargeld gestohlen.

Mögliche Tatzusammenhänge werden durch Kriminalbeamte der Polizei Gütersloh im Zuge der eingeleiteten Ermittlungsverfahren geprüft.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat in den Tatzeiträumen an den Tatorten oder in deren Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Quelle: Polizei Gütersloh
Bild: Pixabay / S_Salow

Meistgelesene Artikel

Weiterer Patient offenbar von HIV geheilt
Aus aller Welt

Die Behandlung kommt nur für eine geringe Zahl der HIV-Erkrankten in Frage, dennoch ist es eine gute Nachricht: Eine Stammzelltransplantation hat bei einem Patienten in den USA zur Heilung geführt.

weiterlesen...
Verheerende Brände in Brandenburg und Sachsen
Aus aller Welt

Feuerwehren kämpfen in Brandenburg und Sachsen gegen Wald- und Flächenbrände. Die Lage ist dramatisch, die Flammen sind zum Teil außer Kontrolle. Und die Löscharbeiten könnten noch Wochen dauern.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mit Patchen einige Löcher im Asphalt flicken
Baustellen und Sperrungen

Verkehrseinschränkungen bei Straßenausbesserungen

weiterlesen...
Wie der Sandoz-Chemieunfall den Rhein zur Kloake machte
Aus aller Welt

Das Fischesterben in der Oder weckt Erinnerungen an eine der größten Umweltkatastrophen Europas: 1986 wurden im Rhein tonnenweise tote Fische gefunden. Damals war die Ursache sofort klar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Radschlagkontrollen in Rietberg und Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Letzten Freitag nahm die Polizei umfangreiche Verkehrskontrollen vor

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner