9. Mai 2020 / Ratgeber

Geben Sie Fahrraddieben keine Chance

Die Polizei Gütersloh gibt Tipps

Kreis Gütersloh (MS) - Die Fahrradsaison im Kreis Gütersloh ist eröffnet. Hier ist es besonders beliebt, Fahrradtouren zu unternehmen. Das frühlingshafte Wetter lädt zudem dazu ein, auch alltägliche Besorgungen, unter Achtung der Regeln der Coronaschutzverordnung, mit dem Fahrrad zu erledigen. Damit das Rad nach dem Einkauf noch an Ort und Stelle steht, sollten Sie auf eine gute Sicherung achten.

Um es Dieben schwer oder am besten unmöglich zu machen, ein Fahrrad zu stehlen, sollte es mit sicheren Schlössern nicht nur ab-, sondern auch angeschlossen werden. Der Rahmen und idealerweise auch das Vorderrad sollten an einem festen Gegenstand, wie einem Laternenmast, einem Fahrradständer oder auch einem weiteren Fahrrad, angeschlossen werden. Wichtig ist, dass das abgestellte Fahrrad nicht im Weg steht. Durch das Anschließen kann ein Täter das Fahrrad nicht einfach beiseite tragen oder aufladen, um dann an einem nicht einsehbaren Ort in Ruhe das Schloss zu knacken.

Bei der Auswahl der Schlösser sollten Sie nicht auf den Preis sondern auf die Sicherheit achten. Verwenden Sie geprüfte Bügel- oder Panzerkabelschlösser, die nicht unmittelbar mit einer Zange oder einem Bolzenschneider durchtrennt werden können. Dünne Ketten- oder Kabelschlösser sind nicht empfehlenswert, da sie selbst einfachen Werkzeugen nicht Stand halten.

Sollte das Fahrrad trotz aller Sicherheitsvorkehrungen doch gestohlen worden sein, zeigen Sie den Diebstahl bitte bei der Polizei an. Für die Sachfahndung ist es sehr hilfreich, wenn das Fahrrad in der Fahrradhalterdatei der Polizei Gütersloh registriert ist. Über die Rahmennummer ist es möglich, ein gestohlenes Fahrrad dem rechtmäßigen Besitzer zuzuordnen.

Die kostenlose Registrierung erfolgt über einen so genannten Fahrradpass, den Sie in Papierformat oder über eine App auf Ihrem Smartphone mit fahndungsrelevanten Daten befüllen. Den ausgefüllten Fahrradpass in Papierformat können Sie in jeder Polizeidienststelle im Kreis Gütersloh abgeben. Die digitale Variante können Sie aus der App heraus per E-Mail an fahrrad.guetersloh@polizei.nrw.de schicken. Die Daten Ihres Fahrrades werden dann in die Fahrradhalterdatei der Polizei Gütersloh eingepflegt. Die Beamtinnen und Beamten haben jederzeit Zugriff auf diese Datei.

Fahrraddiebstähle machen einen Anteil von rund 29 % an der Gesamtzahl aller Diebstahlsdelikte aus. Im Jahr 2019 wurden im Kreis Gütersloh 1928 Räder gestohlen. Das Ziel der Polizei ist es, diese Zahl deutlich nach unten zu korrigieren.

Meistgelesene Artikel

Maurer Meister und Bauleiter (m/w) mit Erfahrung gesucht
Für die Karriere

Das BauTeam Lang freut sich auf Deine Bewerbung!

weiterlesen...
Holub GmbH sucht einen Buchhalter (m/w/d)
Anzeige

Stelle ist in Vollzeit zu besetzen

weiterlesen...
Mundmaskenspende durch Änderungsschneiderei Özdemir
Allgemeines

In Zusammenarbeit mit dem Bibeldorf Rietberg

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Die Volksbank Rietberg eG sucht Verstärkung
Für die Karriere

Mitarbeiter Marktfolge Kredit (m/w/d) gesucht

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

StVO Novelle: Zu schnell unterwegs? Fahrverbot droht nun früher
Ratgeber

Ab 21 km/h zu schnell, muss man mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen

weiterlesen...