16. November 2021 / Aktuell

Terminvereinbarungen nun online möglich

Neuer Internet-Service im Bürgerbüro der Stadt Rietberg

Bequem, einfach und komfortabel: Ab sofort ist es allen Bürgerinnen und Bürgern möglich, Termine für Dienstleistungen im Bürgerbüro online zu buchen. Für viele Anliegen, die im Bürgerbüro erledigt werden können, ist ein persönlicher Besuch notwendig. Und der ist weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Wer einen Termin im Bürgerbüro vereinbaren möchte, kann dies ab sofort online erledigen. In dem neuen Portal können Serviceleistungen ausgewählt werden. Verfügbare Termine werden direkt angezeigt. Der Vorteil: Das System ist rund um die Uhr erreichbar und bietet einen schnellen Überblick. Vor Buchung des Termins weist das System auch auf alle benötigten Unterlagen hin – das vermeidet unnötige Wege.

Ebenso einfach wie die Anmeldung ist auch die Stornierung eines Termins, falls den Kunden etwas dazwischenkommt.

Die Terminbuchung ist möglich unter www.rietberg.de. Natürlich können Termine auch weiterhin telefonisch unter (05244) 986-101 vereinbart werden.

Ergänzend bietet das Bürgerbüro immer montags (14 bis 16.30 Uhr) und mittwochs (8.30 bis 12.30 Uhr) eine freie Sprechstunde ohne Termin an.

Schon jetzt weist das Team des Bürgerbüros darauf hin, dass im Zeitraum vom 18. bis 20. Januar das Bürgerbüro aufgrund einer EDV-Umstellung geschlossen sein wird. Für diese drei Tage werden auch online keine Termine vergeben.

Quelle und Bild: ©Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Eier färben mit Naturfarben
Für die ganze Familie

Oster-Highlight für kleine Küchenhelfer

weiterlesen...
Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Plötzlich Königreich: Als Stücke Deutschlands orange wurden
Aus aller Welt

Vor 75 Jahren wurden zwei Orte im Westen von Nordrhein-Westfalen niederländisch. Später kehrten sie zurück - und es gibt manch einen Bewohner, der das noch heute bedauert.

weiterlesen...
Frau zahlte Millionensumme an angeblichen Hellseher
Aus aller Welt

1,6 Millionen Euro soll eine Frau in den vergangenen Jahren an einen angeblichen Hellseher gezahlt haben. Und das ist wohl nur die Spitze des Eisberges.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Guten Rutsch!
Aktuell

Wünschen die lokalpioniere

weiterlesen...
Den Rest vom Fest korrekt entsorgen
Aktuell

Geschenkpapier, defekte Lichterketten und Co.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner