1. September 2019 / Interview

"Gesichter in Rietberg" Michael Giezek

Der Krimi-Autor aus Mastholte

In unserer Reihe „Gesichter in Rietberg“ haben wir uns mit Michael Giezek getroffen. Der Neu-Mastholter und Autor veröffentlicht in Kürze seinen zweiten Kriminal-Roman. Wir haben uns mit Michael Giezek unterhalten und konnten erfahren, wie er zum Schreiben kam und warum er mit seiner Frau nun in Mastholte wohnt.
 
Rietberg-App: Hallo Michael, vielen Dank für Deine Einladung, Dich Zuhause besuchen zu dürfen und dich kennenzulernen.
 
Michael Giezek: Ich bedanke mich ebenfalls für den Besuch.
 
Rietberg-App: Michael, Du veröffentlichst nun deinen zweiten Roman. Der heißt „Webers Kinder“. Worum geht es da?
 
Michael Giezek: Mein zweiter Kriminal-Roman ist praktisch die Vorgeschichte zu meinem ersten Buch, das ich 2016 veröffentlicht habe. In „Späte Rache 2021“ geht es um den Hauptkommissar Weber, der einen mysteriösen Fall von Entführungen aufklären muss. Es verschwinden regelmäßig Frauen, die zwar nach kurzer Zeit wieder auftauchen, dann allerdings versterben. Was dahinter steckt, wird aber in dem Buch noch nicht aufgeklärt. Ganz im Gegenteil. Es wird zum Ende nur noch mysteriöser. Das soll die Spannung hochhalten.
 
Rietberg-App: Und „Webers Kinder“?

Michael Giezek: „Webers Kinder“ spielt vor dem ersten Teil. Hier muss Kommissar Weber durch einen vermutlichen Drogen- und Betrugsfall plötzlich in die tiefe Psyche von Menschen eindringen, denn es geht nachher auch um die Misshandlung von Kindern.
 
Rietberg-App: Was machen deine Geschichten denn so interessant?
 
Michael Giezek: Meine Krimis spielen in Bielefeld. Das ist schon mal die erste Besonderheit. In „Webers Kinder“ finden manche Teile auch in Rietberg statt. Da können sich die Leser aus Rietberg oder Ostwestfalen natürlich ganz anders in die Geschichten hineinversetzen. Ausserdem sind meine Geschichten sehr realistisch. Zwar sind die Fälle fiktiv, aber durch meinen Beruf - ich bin bei der Kriminalpolizei in Bielefeld - kenne ich die Abläufe und Schemata der Polizeiarbeit.
 
Rietberg-App: Das klingt spannend. Die Fälle sind also erfunden. Erkennen sich denn deine Arbeitskollegen in dem Buch wieder?
 
Michael Giezek: Ich hoffe nicht. Ich habe versucht, alle meine Figuren losgelöst von meinen Kollegen zu erschaffen. Ich möchte natürlich die Privatsphäre meiner Kollegen achten. Bei mir selber bin ich allerdings nicht so zimperlich.
 
Rietberg-App: Erzähl mal!
 
Michael Giezek: Ich habe selber einige Parallelen zum Hauptkommissar Marc-Andre Weber. Egal, ob es im beruflichen oder auch im persönlichen Umfeld ist. Wer mich besser kennt, fallen diese beim Lesen auch direkt auf.
 
Rietberg-App: Da bin ich mal gespannt. Wie ist denn deine Rietberger Geschichte

Michael Giezek: Meine Rietberger Geschichte ist eigentlich noch gar nicht so lang. Meine Frau und ich sind mit unserem gemeinsamen Sohn im März 2017 nach Mastholte gezogen. Vorher wohnten wir in Bielefeld. Da wurde es uns aber zu eng. Über eine Internetanzeige sind wir dann an dieses tolle alte Fachwerkhaus gekommen. Wir haben uns bei der ersten Besichtigung direkt in die ländliche Lage und den Bauernhof-Charme verliebt. Unser Sohn kann im großen Garten spielen und ich komme nach einem langen Arbeitstag zur Ruhe und kann an meinen Büchern arbeiten. Auch die Nähe zum Arbeitsplatz meiner Frau ist sehr schön. Sie ist nämlich Lehrerin in Rietberg.
 
Rietberg-App: Konntet Ihr Euch denn schon gut in Rietberg einleben?
 
Michael Giezek: Auf jeden Fall! Wir lieben es hier total. Die Möglichkeiten, die Rietberg zu bieten hat, sind einfach klasse. Wir haben hier eine tolle Landschaft mit dem Gartenschaupark und der tollen Gastronomie in der Innenstadt. Ich liebe auch das köstliche Eis.
 
Rietberg-App: Was machst du denn gerne in deiner Freizeit?
 
Michael Giezek: Ich kümmere mich sehr gerne um meinen kleinen Sohn. Wir spielen gerne im Garten. Außerdem spiele ich auch gerne Gitarre und fahre mit meinem Rennrad. Dazu ist das Rietberger Land ideal. Hier gibt es nicht so viele Berge wie in Bielefeld. Vorallem die Strecken nach Langenberg, Delbrück oder Lippstadt fahre ich gerne.
 
Rietberg-App: Wie beschreibst Du Rietberg in 5 Worten?
 
Michael Giezek: Familie - Gartenschaupark – Altstadt – Entspannung – Eis
 
Rietberg-App: Ok, da waren einige Begriffe bei, die wir schon gehört haben. Was genau meinst du mit Familie und Entspannung?
 
Michael Giezek: Ich entspanne gerne beim Radfahren oder im Garten. Wenn ich an meinen Büchern schreibe oder ein wenig Gitarre spiele. Und mit Familie meine ich natürlich das Glück, dass ich meine Liebsten um mich herum habe. Ich wohne hier mit meiner Frau und meinem jüngsten Sohn. Hier in unserem Haus in Mastholte haben wir nun aber auch genug Platz, wenn meine Kinder aus erster Ehe zu Besuch sind. Das sind für mich immer die schönsten Tage, wenn wir als ganze Familie zusammen kommen.
 
Rietberg-App: Was ist denn als nächstes bei Dir geplant?
 
Michael Giezek: Ich arbeite jetzt schon an meinem dritten Buch. Das wird die Fortsetzung von „Webers Kinder“. Aber noch immer die Vorgeschichte zu „Späte Rache“. In diesem Teil ist der Handlungsort Rietberg von noch größerer Bedeutung. Die Rietberger können sich also freuen.
 
Rietberg-App: Da freuen wir uns auf jeden Fall drauf. Wir bedanken uns sehr, dass Du uns einige Infos über deine Bücher, aber auch über Dich persönlich preisgegeben hast. Wir drücken Dir die Daumen und hoffen, dass Dein neuer Roman ein Erfolg wird.
 
Michael Giezek: Vielen lieben Dank. Ich bedanke mich ebenfalls für das nette Gespräch.

Meistgelesene Artikel

Maurer Meister und Bauleiter (m/w) mit Erfahrung gesucht
Für die Karriere

Das BauTeam Lang freut sich auf Deine Bewerbung!

weiterlesen...
Holub GmbH sucht einen Buchhalter (m/w/d)
Anzeige

Stelle ist in Vollzeit zu besetzen

weiterlesen...
Mundmaskenspende durch Änderungsschneiderei Özdemir
Allgemeines

In Zusammenarbeit mit dem Bibeldorf Rietberg

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Die Volksbank Rietberg eG sucht Verstärkung
Für die Karriere

Mitarbeiter Marktfolge Kredit (m/w/d) gesucht

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Interview

Einer der besten Pianisten der Welt

weiterlesen...
Interview

Lehrerin und Schauspielerin aus Rietberg

weiterlesen...