10. September 2022 / Baustellen und Sperrungen

Westerwiehe: Aller guten Dinge sind drei

Bürgerradweg wartet auf letzten Abschnitt

Über den Radweg entlang der Westerwiehe Straße sind in den vergangenen Monaten schon viele hundert Fahrräder gerollt. Eine offizielle Einweihung hatte wegen coronabedingter Einschränkungen bisher nie stattfinden können. Das haben Bürgermeister Andreas Sunder und Ortsvorsteher Detlev Hanemann aber nun nachgeholt.

In zwei Abschnitten ist der rund 1,6 Kilometer lange Radweg in den vergangenen Jahren gebaut worden – hinter dem östlichen Ortsausgangsschild zunächst bis zur Straße Binnerfeld. Anschließend weiter bis zur Straße Zum Sporkfeld. Bürgermeister Sunder nutzte das gesellige Zusammentreffen bei Bratwurst und Getränken, um jenen Anliegern zu danken, die die notwendigen Grundstücke für den Bau des Radweges bereitgestellt hatten: „Nur mit ihrer Unterstützung war die Realisierung und somit mehr Verkehrssicherheit hier in Westerwiehe möglich.“ Auch Matthias Setter, Fachbereichsleiter Bauen im Rietberger Rathaus, war nach Westerwiehe gekommen und stand für Fragen und Antworten bereit.

Ortsvorsteher Hanemann dankte der Stadtverwaltung, die – insbesondere in Coronazeiten – beim Bau unterstützt hatte. Denn für den Bürgerradweg, so sagt es bereits der Name, ist auch das Engagement der Bürger erforderlich. Insbesondere bauvorbereitende Maßnahmen hatten die Westerwieher geleistet. Dazu kamen Zuschüsse vom Land NRW. Im Falle des Radweges entlang der Westerwieher Straße waren das rund 250.000 Euro für die zwei Bauabschnitte.

„Aller guten Dinge sind drei“, sagte Andreas Sunder weiter. Der Bürgermeister wünscht sich genauso wie viele Bürgerinnen und Bürger die Realisierung eines dritten Bauabschnittes. „Wenn es uns jetzt noch gelingt, die notwendigen Grundstücke zu erwerben, dann können wir den Radweg bis nach Steinhorst fortführen“, so Sunder gegenüber den rund 40 Westerwiehern, die sich am Ende des Radweges, an der Kreuzung Westerwieher Straße/Kaunitzer Straße, getroffen hatten. Mit dem dann erfolgten Lückenschluss würde der Bürgerradweg erst seine komplette Bedeutung entfalten.

Quelle & Bild: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Astronaut Maurer: Noch unklar, wer das Mond-Ticket bekommt
Aus aller Welt

Noch in diesem Jahrzehnt soll erstmals ein Europäer zum Mond fliegen. Wer das sein könnte, steht jedoch noch nicht fest. Die zwei aktiven deutschen Astronauten würden beide gerne auf den Mond.

weiterlesen...
Caritas-Tagespflegen starten Kochbuchprojekt
Good Vibes

Jetzt mitmachen und das Lieblingsrezept vorbeibringen

weiterlesen...
Öl-Abpumpen bleibt größte Sorge nach Havarie vor Gibraltar
Aus aller Welt

Das macht ein bisschen Hoffnung: Zuletzt ist nur wenig Öl ins Meer geflossen. Aber das Bergungsteam steht weiterhin vor großen Herausforderungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unbeständiges und windiges Wetter
Aus aller Welt

Überall in Deutschland müssen die Menschen in Deutschland am Wochenende mit Schauern und Gewittern am Sonntag sogar mit ergiebigen Regen rechnen. Wird es am Montag besser?

weiterlesen...
Wirbelsturm «Ian» verliert an Kraft
Aus aller Welt

Nach schweren Schäden auf Kuba und in Florida verliert der Wirbelsturm «Ian» allmählich an Kraft. Doch auch abgeschwächt sorgte er noch für Zerstörungen in den Bundesstaaten South und North Carolina.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mit Patchen einige Löcher im Asphalt flicken
Baustellen und Sperrungen

Verkehrseinschränkungen bei Straßenausbesserungen

weiterlesen...
Regenwasserkanal in Mastholte wird untersucht
Baustellen und Sperrungen

Mit Nebel auf der Suche nach Austrittsstellen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner