2. Juli 2023 / Wissenswertes

Zahlen, Daten und Fakten aus dem Kreis Gütersloh

Broschüre in der 45. Auflage erschienen

Wie viele Einwohner leben eigentlich im Kreis Gütersloh? Wie hoch sind die Exportquoten? Welcher Fluss ist der längste und wo ist der höchste Punkt im gesamten Kreisgebiet? Fragen wie diese greift die 45. Auflage der Broschüre "Zahlen, Daten, Fakten", kurz: ZDF, auf. Gemeinsam mit der pro Wirtschaft GT veröffentlicht der Kreis Gütersloh jährlich das aktualisierte Informationsheft mit den wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten rund um den Kreis Gütersloh.

Ab sofort ist das "ZDF" in allen 13 Kommunen des Kreises Gütersloh kostenlos erhältlich, Bürgerinnen und Bürger bekommen die Broschüre in den Rathäusern und vielen anderen öffentlichen Einrichtungen. 

Es beinhaltet unter anderem Informationen über die geographische Lage des Kreises, seine Entstehung, seine Bevölkerung, sowie über Schulen, Kitas und Wirtschaft. Die 45. Ausgabe ist in einer Auflage von 10.000 Exemplaren erschienen. Außerdem ist sie als Download auf der Internetseite des Kreises Gütersloh zu finden.
 
Bildzeile: Elín Calmus, die Praktikantin der Pressestelle des Kreises Gütersloh, mit der aktuellen Ausgabe des "Zahlen, Daten, Fakten" zum Kreis Gütersloh.

Quelle & Foto: ©Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Eier färben mit Naturfarben
Für die ganze Familie

Oster-Highlight für kleine Küchenhelfer

weiterlesen...
Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg
Polizeimeldung

Verkehr, Einsatz Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg Im Rahmen der...

weiterlesen...
Tsunami-Warnung nach heftigem Vulkanausbruch in Indonesien
Aus aller Welt

Der indonesische Vulkan Ruang spuckt seit Tagen Asche und Gestein. Teile des Feuerbergs könnten nun ins Meer stürzen. Tausende fliehen vor einem möglichen Tsunami - es wäre nicht das erste Mal.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ANZEIGE – Premiumpartner