8. August 2022 / Aus aller Welt

Drei Monate altes Mädchen getötet - Mutter in U-Haft

Im Landkreis Schweinfurt in Bayern kam ein drei Monate altes Baby gewaltsam zu Tode. Die Mutter zeigt sich geständig, die Hintergründe der Tat sind unklar.

In Bayern kam ein drei Monate altes Baby gewaltsam zu Tode.

Nach der Tötung eines drei Monate alten Mädchens im Landkreis Schweinfurt sitzt die Mutter des Säuglings in Untersuchungshaft. Die 27-Jährige habe eingeräumt, dem Kind Gewalt angetan zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Wie genau das Mädchen zu Tode kam, blieb zunächst aber ebenso unklar wie die Hintergründe der Tat am Samstag in Geldersheim. Eine Obduktion ergab demnach, dass das Mädchen an Gewalteinwirkung starb.

Die Beamten waren am Samstag wegen des verletzten Säuglings in eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber gerufen worden. Das schwer verletzte Kind sei dort schon notärztlich behandelt worden, als die Ermittler eintrafen. Das Mädchen starb demnach aber später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Nach ersten Ermittlungen hatte die Mutter des Säuglings dem Kind absichtlich Gewalt angetan. Sie wurde vor Ort festgenommen und sitzt inzwischen wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauerten unterdessen an.


Bildnachweis: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Aus aller Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Aus aller Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner