28. April 2022 / Aus aller Welt

Zwei deutsche Bergsteiger in Südtirol von Lawine getötet

Zwei Männer waren am Mittwoch aufgebrochen, um den 3905 Meter hohen Ortler über die schwierige Nordwand zu besteigen. Sie kamen von ihrer Tour nicht mehr lebend zurück.

Die Bergrettung ist am Ortler im Einsatz, dem höchsten Berg in der norditalienischen Provinz Südtirol.

Zwei deutsche Bergsteiger sind in Südtirol von einer Lawine getötet worden. Die Schneemassen hatten die beiden Männer am Mittwoch beim Aufstieg zum Ortler - dem höchsten Berg in der norditalienischen Provinz - erfasst.

Wie die Bergrettung bestätigte, wurde einer der zwei Männer bereits am Mittwochabend gefunden. Die Suche nach dem anderen wurde wegen der Dunkelheit abgebrochen. Am Donnerstag konnte er dann ebenfalls nur noch tot geborgen werden.

Details zu den beiden Männern wurden zunächst nicht bekannt. Sie waren am Mittwochmorgen aufgebrochen, um den 3905 Meter hohen Ortler über die schwierige Nordwand zu besteigen. Als sich die beiden Medienberichten zufolge am Nachmittag nicht bei den Angehörigen meldeten, verständigten diese die Bergrettung. Am Abend wurde einer der beiden dann mit Hilfe seines Lawinensuchgerätes geortet und geborgen.

Den zweiten Bergsteiger fanden die Einsatzkräfte am Donnerstag. «Er hatte zwar einen Piepser dabei, doch der war kaputt. Er lag im Lawinenkegel drin. Deshalb haben wir uns so schwer getan», sagte Olaf Reinstadler von der Bergrettung in Sulden am Ortler dem Sender Rai.


Bildnachweis: © Bergrettung Sulden/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf Dich!
Job der Woche

Im Interview mit dem Auszubildenden der WIRUS Fenster GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Samstagabend (07.01.23, 20.03 Uhr)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Aus aller Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Aus aller Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner