21. März 2024 / Stadt Rietberg

Johannes Lefeld erhält 60. Sportabzeichen-Urkunde

Bürgermeister begrüßt zahlreiche Hobbysportler zur Feierstunde Rietberg. Erstmals seit vier Jahren ist die Zahl der...

von Stadt Rietberg

Bürgermeister begrüßt zahlreiche Hobbysportler zur Feierstunde

Rietberg. Erstmals seit vier Jahren ist die Zahl der in Rietberg abgelegten Sportabzeichen wieder über die 1000er-Marke gestiegen. Ein Plus von 113 Abzeichen ermöglichte eine Gesamtzahl von 1014 Abzeichen im Jahr 2023. Diese Zahlen nannte der Stadtsportverbandsvorsitzende Meinolf Hillemeier jetzt im Rahmen der jährlichen Sportabzeichenverleihung.

Die Abzeichen teilen sich auf in 802 Jugend- und 212 Erwachsenen-Sportabzeichen. Letztere sind um 46 Abzeichen gestiegen. Die Anzahl der Jugendsportabzeichen ist im Vergleich zum letzten Jahr ebenfalls gestiegen, und zwar um 67 Abzeichen. Im Wettbewerb der Schulen hatte abermals die Rudolf-Bracht-Grundschule in Mastholte die Base vorn: 68 Prozent ihrer Schüler haben im Rahmen des Sportunterrichts das Sportabzeichen abgelegt. 

Wer im Laufe des Sommers die altersentsprechenden Mindestleistungen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit erbringt – etwa beim Laufen, Springen, Schwimmen oder Werfen – hat erfolgreich das Sportabzeichen abgelegt. Zum ersten Mal hatte das im ergangenen Jahr Annette Temme getan – im Alter von beachtenswerten 85 Jahren. „Das Sportabzeichen kennt also keine Altersgrenzen, wie Bürgermeister Andreas Sunder, Ehrengast dieser Feierstunde, betonte.

Besonderen Applaus erhielt auch Johannes Lefeld. Ihm überreichte Sunder eine Urkunde für dessen 60. Sportabzeichen. Ihr 40. Sportabzeichen erhielten Maria Ebeling und Erika Hünemeier. Weitere Ehrungen für runde Sportabzeichen erhielten:

  • Andrea Aufderstroth, Theodor Diekhans, Willi Kohlenberg, Mehmet Mayadali, Lara Minta Overman, Dirk Settertobulte, Dieter Sunder, Jens Tingelhoff und Regine Wutke (10. Sportabzeichen);
  • Werner Brunnert, Heinz Ellebracht und Renate Hustermeier, Christel Schledde, Ulrich Tegethoff und Irmgard Vogt (15. Sportabzeichen);
  • Annette Agedemeier, Iris Austermann, Thomas Austermann und Valentin Pappert (20. Sportabzeichen);
  • Brigitte Freund (30. Sportabzeichen);
  • Hubert Gerwing und Brigitte Körber (35. Sportabzeichen).

Sunder, der sich selbst als sportbegeisterten Bürgermeister bezeichnete, vergaß auch nicht, den fleißigen Sportabzeichenabnehmern zu danken: Markus Althoff, Dieter Biermann, Bernhard Bolte, Stücker, Willi Wilma, Hansjosef Norbert Döinghaus, Martin Hillemeyer, Kurt Münster, Martina Peitzmeier, Raimond Pröger, Brigitte und Ferdi Schumacher, Björn Beil, Nadine Kathöfer, Anni und Norbert Krause stehen in den Sommermonaten Woche für Woche auf dem Sportplatz beziehungsweise am Beckenrand bereit, um Rietberger Hobbysportlern Tipps und Hilfestellung bei den unterschiedlichen Disziplinen zu geben. Die neue Sportabzeichensaison beginnt am Mittwoch, 8. Mai, auf dem Sportplatz am Torfweg in Rietberg. 

 

Hartes Training führt zu tollen Erfolgen

Bürgermeister gratulierte überregional erfolgreichen Sportlern und Mannschaften

Bezirksmeister und Westfalenmeister, Diözesan- und Bundesmeister und sogar Europameister – Bürgermeister Andreas Sunder hat jetzt ganz unterschiedliche Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden sportlichen Leistungen des vergangenen Jahres geehrt.

Wer in seiner Sportart mindestens Bezirksmeister wird, wird einmal im Jahr zur Sportlerehrung der Stadt Rietberg eingeladen. Für die Erfolge im Jahr 2023 waren das 32 Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen sowie eine komplette Mannschaft: Die Fußballerinnen des SC Grün-Weiß Varensell wurden für ihren Aufstieg in die Landesliga in der Saison 2022/23 geehrt. Zwar liegt dieser Erfolg nun schon fast ein Jahr zurück, doch zumindest kann das von Frank Schulte-Tickmann und Kay Settertobulte trainierte Team mit einem gesicherten Platz im Mittelfeld die Liga (in Staffel 1) halten.

Für ihre 1. Plätze bei der Bezirksmeisterschaft im Tischtennis erhielten Falco Vorbeck, Shelyn Namases, Leandra Jane Strate und Linet Domingo von der TTSG Rietberg-Neuenkirchen eine Urkunde. Ebenfalls Bezirksmeister wurden 2023 Marko Herde, Svantje Nele Marschner, Malte Mende und Johann Wörmann vom TuS Viktoria Rietberg im Schwimmen.

Weitere Sportlerinnen des TuS waren in der Leichtathletik erfolgreich: OWL-Meisterin wurde Felina Grabosch. Sie gewann im Vorjahr den Block-Mehrkampf der Altersklasse U14. Ebenfalls OWL-Meisterin wurde Franziska Stüker im Weitsprung der Altersklasse U16; ihre Schwester Carina wurde Westfalenmeisterin im 60-Meter-Hürdenlauf der U14. Wolfgang Freitag, der für den LV Oelde an den Start geht, hatte den 2. Platz bei der NRW-Meisterschaft im Halbmarathon der Altersklasse M55 erreicht.

Für einen tollen 2. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am Sprung der Altersklasse 13 wurde die Turnerin Aliya-Jolie Funk ausgezeichnet, die am Turnleistungszentrum Detmold trainiert und zum Bundeskader des Deutschen Turner-Bundes zählt. Für die benachbarte DLRG Rheda-Wiedenbrück springen regelmäßig die Geschwister Julius und Philipp Austermann ins Wasser. Einen Europameistertitel in der offenen Klasse errangen sie im vergangenen Jahr als Teil der 4-x-25-Meter-Puppenstaffel.

Ebenso regelmäßig geehrt werden die Sportschützen aus Varensell und Westerwiehe: Birgit Descher, Meinolf Hartkamp, Franz und Marlene Schmalhorst von den Sportschützen St. Laurentius Westerwiehe hatten in verschiedenen Disziplinen jeweils den 1. Platz bei den Diözesanmeisterschaften im Historischen Schützenbund errungen. Für den gleichen Verein waren bei den Bezirks- oder Landesmeisterschaften im Westfälischen Schützenbund jeweils Kilian Grigoleit, Mia Jakobtorweihen, Finja König, Luke-Wyatt Steinberg und Malou Viereck als Sieger geehrt worden. Petra Busch von St. Laurentius Westerwiehe hatte unter anderem gar den 1. Platz bei den Bundesmeisterschaften im Historischen Schützenbund (Luftgewehr Auflage und Kleinkaliber Auflage) bei den Seniorinnen errungen.

In der gleichen Klasse in der gleichen Meisterschaft hatten auch Hans-Dieter Holznienkemper, Michael Kindler und Wolfgang Schulte von den Sportschützen Varensell als Mannschaft unter anderem den 1. Platz mit der Luftpistole errungen. Bei den Deutschen Meisterschaften im Deutschen Schützenbund hingegen wurde ihr Vereinskamerad Martin Schulte für den 8. Platz mit dem Luftgewehr Auflage, Senioren I, geehrt. Auch Bodo Schulz-Eickler, Jacobus Rülander und Heinz-Jürgen Schulte, ebenfalls aus Varensell, hatten als Mannschaft bei den Westfalenmeisterschaften mehrere 1. Plätze in den Altersklassen Senioren und Herren erreicht.

Bürgermeister Andreas Sunder sowie Stadtsportverbandsvorsitzender Meinolf Hillemeier gratulierten allen Sportlerinnen und Sportlern mit Ehrenurkunden und Einkaufsgutscheinen. Mit ihren überregionalen Erfolgen seien sie Aushängeschilder der Stadt Rietberg und hätten daher allerhand Anerkennung Applaus verdient.

Quelle: Stadt Rietberg - hier Original öffnen (www.rietberg.de)
Bildnachweis/Bildinformationen: Stadtsportverbandsvorsitzender Meinolf Hillemeier (rechts) und Rietbergs Sportabzeichen-Obmann Willi Wilma gratulierten Maria Ebeling, Erika Hünemeier, Hubert Gerwing und Johannes Lefeld (von links) zu ihrem 40., 35. und 60. Sportabzeichen. Foto: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Eier färben mit Naturfarben
Für die ganze Familie

Oster-Highlight für kleine Küchenhelfer

weiterlesen...
Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg
Polizeimeldung

Verkehr, Einsatz Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg Im Rahmen der...

weiterlesen...
Ballermann schon zum Saisonauftakt rappelvoll
Aus aller Welt

Am Ballermann kommt der Partybetrieb wieder auf Touren. Schon zum Auftakt ist im Bierkönig kaum noch ein Durchkommen. Der Andrang überrascht selbst den Chef vom Suffgeschwader.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Freibadkarten bekommen ein Upgrade
Stadt Rietberg

Saisonbeginn voraussichtlich am Samstag, 11. Mai Rietberg. Das Rietberger Freibad öffnet voraussichtlich am Samstag,...

weiterlesen...
60.000 Euro für Klimaschutzmaßnahmen
Stadt Rietberg

Angepasste Förderrichtlinie: Bürgeranträge sind jetzt möglich Rietberg. Ab Montag, 15. April, sind Anträge für das...

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner