29. Juli 2020 / Veranstaltung

Miniburg-Team und MusikZehner e.V. veranstalten Sommer am See

Kultur in den Startlöchern

Monatelang gab es sowohl beim MusikZehner e.V. aus Langenberg als auch beim Team der Miniburg am Mastholter See keine Veranstaltungen, dafür jede Menge Verschiebungen und Absagen. Das soll sich ab August endlich wieder ändern, denn beide gemeinnützigen Vereine veranstalten unter dem Motto „Sommer am See“ diverse Kulturveranstaltungen am Mastholter See.

„Die ersten Planungen haben bereits Anfang Mai begonnen. Wir waren schon früh überzeugt, falls Konzerte wieder stattfinden dürfen, wird dies nur auf großen Außenflächen möglich sein,“ erläutert Michael Langewender vom Vorstand des Langenberger Kulturvereins. Das Gelände der Miniburg biete optimale Voraussetzungen für ein Pandemie gerechtes Konzept. „Wir verfügen über ein weitläufiges, eingezäuntes Areal auf dem Mindestabstände problemlos eingehalten werden können,“ ergänzt Hajo Ahrens vom Team der Miniburg.

Seit 2012 veranstalten die Mastholter zunächst in Zusammenarbeit mit dem Langenberger Musiklabel Tonetoaster und seit diesem Jahr mit dem Betreiberverein des KulturGüterBahnhofs (KGB) den einmal jährlich stattfindenden „Sonntag am See“. Ein familiärer Musiknachmittag mit teils internationalen Bands. Der diesjährige Termin war für den 5. Juli angedacht.

Sobald sich abzeichnete, dass Kulturveranstaltungen in kleinem Rahmen wieder erlaubt wurden, nahm das Planungsteam Kontakt mit den örtlichen Behörden auf, um Möglichkeiten und Details solcher Veranstaltungen zu klären. „Die Coronaschutzverordnungen sind zur regelmäßigen Lektüre geworden,“ lacht Hajo Ahrens. Bei einem Termin am Morgen des 17. Juni wurden beim Ordnungsamt Details geklärt und letzte Handlungsschritte festgelegt, „aber schon eine Stunde nach Ende des konstruktiven Treffens hatte uns die Realität wieder eingeholt.“ Schulen und Kindergärten im Kreis Gütersloh wurden wieder geschlossen und einige Tage später der erneute Lockdown verkündet.

Die Organisatoren ließen sich trotzdem nicht beirren und verlegten den Veranstaltungszeitraum kurzerhand auf August. „Nun konnten alle Punkte für ein dem Gesundheitsschutz entsprechendes Konzept festgelegt werden und wir können endlich loslegen,“ freut sich Anne Lefeld über den Startschuss für die weitere Veranstaltungsplanung. Schon am 1. August soll es mit einem Poetry Slam unter freiem Himmel losgehen. „In den kommenden Wochen gilt es mit Hochdruck Werbung für die Veranstaltungsreihe zu machen und Konzerte zu buchen,“ weiß das Vorstandsmitglied des MusikZehner e.V. um die kurze Frist zwischen Planung und Programmstart. „Wir sind uns sicher, dass viele Menschen eine große Sehnsucht nach Kultur verspüren und deshalb auch spontan Tickets kaufen werden.“

Aus organisatorischen Gründen findet der Vorverkauf nur über die Homepage des KGB und über den Ticketdienstleister Eventim statt. „Wie vom Gesetzgeber gefordert, müssen wir die Daten der Besucher erfassen, damit ggf. Infektionsketten nachvollzogen werden können. Durch den Online-Verkauf können wir Ticketinhabern schon vor der jeweiligen Veranstaltung die entsprechenden Formulare zum Ausfüllen zukommen lassen,“ erläutert Sebastian Voß die Maßnahme auf lokale Vorverkaufsstellen zu verzichten. So soll eine Schlangenbildung vermieden und der schnelle Zutritt zur Veranstaltung gewährleistet werden.

Auf dem Gelände selbst gibt es ausschließlich Sitzplätze – mit ausreichendem Abstand zum Nachbarn. „Wir werden die Anzahl der nebeneinander stehenden Stühle möglichst flexibel gestalten, damit Gruppen oder Familien zusammensitzen können“, erläutert Klaus Löppenberg einige Punkte des Hygienekonzepts für die Veranstaltungen. „Am Ein- und Ausgang sowie auf den Toiletten und an den Verkaufsständen muss zudem eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Am Sitzplatz und überall dort, wo der Mindestabstand eingehalten werden kann, ist diese nicht vorgeschrieben.“

„Kultur muss endlich wieder starten“ daher sei man auch nicht vor den Hürden verschiedener Konzepte und dem erhöhten Arbeitsaufwand zurückgeschreckt. Kulturschaffende und deren Dienstleister benötigen dringend Einnahmen, „auch die eigenen Vereinskassen benötigen wieder etwas Polster“, geben die beiden gemeinnützigen Vereine zu Protokoll.

 

 

WEITERE INFORMATIONEN:

Ticketlink:

www.kgb-langenberg.de/tickets

E-Mail für Fragen, Ticketinformationen, etc. zu den Veranstaltungen:

musikzehner.ev@gmail.com

Veranstaltungsort:

Miniburg am Mastholter See, Seeweg 3, 33397 Rietberg-Mastholte

bisher bestätigte Termine:

Samstag, 01.08. – Poetry Slam  
Beginn: 17.30 Uhr, Einlass: 16.30 Uhr
Tickets: 10€ im VVK (ggf. zzgl. Gebühren)

Sonntag, 02.08. – Die Höchste Eisenbahn
Beginn: 18.00 Uhr, Einlass: 17.00 Uhr
Tickets: 25€ im VVK (ggf. zzgl. Gebühren

Dienstag, 18.08. – Fortuna Ehrenfeld (Kopfhörerkonzert)
Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.00 Uhr
Tickets: 25€ im VVK (ggf. zzgl. Gebühren)

Sonntag, 23.08. – Sonntag am See (mit Jenobi und Staring Girl)
Beginn: 16.00 Uhr, Einlass: 15.00 Uhr
Tickets: 15€ im VVK (ggf. zzgl. Gebühren)

Meistgelesene Artikel

Adventliches Treiben in den Leerständen
In Rietberg entdeckt

Kunsthandwerker verkaufen im Dezember ihre Waren

weiterlesen...
49-jähriger Spaziergänger schwer verletzt
Polizeimeldung

Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

209 Maßnahmen für die Radwege im Kreis Gütersloh
Allgemeines

Alltagsradwegekonzept für mehr Sicherheit

weiterlesen...
Die Rietberger Weihnachtsfeen
Good Vibes

Tolle Weihnachtsverlosungen warten auf Dich!

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Wie Frauen alles unter einen Hut bringen
Veranstaltung

Veranstaltungsreihe des Netzwerkes W(iedereinstieg) im Kreis Gütersloh

weiterlesen...
Lesung für Kinder mit Knochenmann Scary Harry
Veranstaltung

Kinderbuchautorin Sonja Kaiblinger am 4. November zu Gast

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner