12. April 2022 / Wissenswertes

Welle der Hilfsbereitschaft soll nicht abebben

Bürgerstiftung begrüßt Flüchtlinge mit Willkommenstüten

Der Aufruf der Stadt Rietberg, sich für Geflüchtete aus der Ukraine zu engagieren, hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Auf dem Spendenkonto der Bürgerstiftung Rietberg sind binnen vier Wochen rund 35.000 Euro eingegangen.

Wie versprochen wird die Bürgerstiftung Rietberg diese Einnahmen nun unbürokratisch und bedarfsgerecht für die schutzsuchenden Flüchtlinge einsetzen. In Koordination mit der Stadtverwaltung und den vor Ort aktiven Organisationen wie zum Beispiel den Caritas-Konferenzen in den Stadtteilen werden die Spenden für dringend benötigte Artikel eingesetzt. Auch den Schulsozialarbeitern steht der Topf für die zu betreuenden ukrainischen Schüler ebenfalls Verfügung.

Die oft verzweifelten Mütter und ihre Kinder werden mit Willkommenstaschen begrüßt. Sie beinhalten die nötigsten Dinge wie ein paar haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel. Die Tüten für Kinder enthalten Malbücher und Süßigkeiten.  „Wir wollen den traumatisierten Flüchtlingen und insbesondere den Kindern mit unseren süßen Tüten ein wenig Trost und Zuversicht schenken“, sagt Kuratoriumsvorsitzender Norbert Laumeier.

Zugleich bedankt sich die Bürgerstiftung bei allen Spendern, die so großherzig den Hilfsfonds ausgestattet haben. Jedoch solle der Spendenzufluss nicht ins Stocken geraten, wünscht sich Laumeier weiter. Angesichts der noch zahlreich zu erwartenden Flüchtlinge sind sicher weitere Hilfen nötig, um den in Rietberg Ankommenden eine nötige Erstausstattung zu besorgen. Laumeier: „Zeigen auch Sie Menschlichkeit und Solidarität – jeder Beitrag lindert das Leid und spendet Hoffnung.“ Deshalb ruft der Kuratoriumsvorsitzende noch einmal die Bankverbindungen für weitere Geldspenden in Erinnerung:

  • Bei der Sparkasse Gütersloh-Rietberg: IBAN DE06 4785 0065 0032 0078 90
  • Bei der Volksbank Rietberg: IBAN DE77 4786 2447 0055 5559 01
  • Verwendungszweck »Ukraine«.

Quelle & Bild: Stadt Rietberg

Meistgelesene Artikel

Weiterer Patient offenbar von HIV geheilt
Aus aller Welt

Die Behandlung kommt nur für eine geringe Zahl der HIV-Erkrankten in Frage, dennoch ist es eine gute Nachricht: Eine Stammzelltransplantation hat bei einem Patienten in den USA zur Heilung geführt.

weiterlesen...
Verheerende Brände in Brandenburg und Sachsen
Aus aller Welt

Feuerwehren kämpfen in Brandenburg und Sachsen gegen Wald- und Flächenbrände. Die Lage ist dramatisch, die Flammen sind zum Teil außer Kontrolle. Und die Löscharbeiten könnten noch Wochen dauern.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Klinik in Bremerhaven: Entwarnung nach Bombendrohung
Aus aller Welt

Per Anruf geht bei einer Klinik in Bremerhaven eine Bombendrohung ein. Für Rettungskräfte und Polizei läuft ein Großeinsatz an. Patienten müssen verlegt werden. Am Abend gibt die Polizei dann Entwarnung.

weiterlesen...
Entschärfung von Weltkriegsbombe in Berlin
Aus aller Welt

12.000 Menschen evakuiert: In der Bundeshauptstadt wird eine 500 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe entdeckt. An dem Blindgänger sind zwei Zünder, die vor Ort entfernt und anschließend gesprengt werden sollen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

»Das Leid der Menschen war allgegenwärtig«
Wissenswertes

Rietberger Helfer für Einsatz nach Flutkatastrophe geehrt

weiterlesen...
Das Schadstoffmobil kommt!
Wissenswertes

In Bokel, Mastholte und Rietberg wird eingesammelt

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner