9. Oktober 2019 / Allgemeines

Anmelden: Kursus für Jugendliche am 14. Oktober

Wissenswertes für junge Babysitter

Rietberg. Für Jugendliche bietet das Kreisfamilienzentrum Rietberg jetzt wieder einen Babysitter-Kursus an. Junge Leute ab 13 Jahren können dort alles Wichtige und Nötige lernen, um mit der erforderlichen Qualität und Kompetenz ihr Taschengeld aufzubessern. Auch für junge Menschen, die nach der Schule einen Auslandaufenthalt als Au-Pair planen, bietet der Lehrgang die nötige Sicherheit im Umgang mit Kindern.
 
Jutta Heitmann-Ewerszumrode leitet den Kursus, der Themen wie Rechte und Pflichten eines Babysitters, die Entwicklung des Kindes, Spielpädagogik, Beschäftigungsmöglichkeiten mit Kindern, gesunde Ernährung, Erste Hilfe bei Krankheit und Unfall sowie Baby- und Kinderpflege beinhaltet.
Der Kursus findet statt am ersten Montag der Herbstferien, 14. Oktober, von 10 bis 16 Uhr im Familienzentrum an der Wiedenbrücker Straße 36. Bei einer anschließenden Aufnahme in die Babysitter-Vermittlungsliste des Familienzentrums wird der Teilnahmebeitrag in Höhe von 10 Euro erstattet. Anmeldungen sind ab sofort möglich im Familienzentrum Rietberg, Telefon (05244) 986 308 oder per E-Mail an familienzentrum@stadt-rietberg.de.

Quelle: Stadt Rietberg
 

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen - 14-Jährige stirbt
Aus aller Welt

Es ist 7.30 Uhr, in einem Wohngebiet in einer kleinen Gemeinde bei Ulm: Zwei Mädchen sind auf dem Weg zur Schule, als ein Mann sie attackiert. Stunden später ist eine von ihnen tot.

weiterlesen...
Uni Rostock erforscht Gefahren durch Verkehrsemissionen
Aus aller Welt

Eine internationale Messkampagne zu Untersuchungen der Gesundheitsgefährdung durch Feinstaubemissionen und Luftverschmutzung von Flugzeugturbinen und Schiffsmotoren hat begonnen. Das Vorhaben wird von der EU gefördert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner