8. Juli 2021 / Aktuell

Hallensport in Varensell zeitweise ohne Duschen

Erhöhte Legionellenwerte schränken Sportbetrieb ein

In einigen Sportstätten im Stadtgebiet können die Duschräume derzeit nur eingeschränkt genutzt werden. In den Sporthallen in Druffel, Varensell und Rietberg sind bei einer regulären Überprüfung erhöhte Legionellenwerte im Duschwasser festgestellt worden.

In allen sieben Sportheimen und zehn Sporthallen ist anlässlich der Inbetriebnahme nach der coronabedingten Pause die Wasserqualität getestet worden. Bei den meisten Proben gab es keine Beanstandungen.

In Varensell ist jedoch ein erhöhter Legionellenbefall festgestellt worden. Und zwar so deutlich, dass die Duschräume kurzfristig gesperrt werden müssen. Die Sporthalle selbst und die Umkleidekabinen dürfen weiterhin gefahrlos genutzt werden. Sportlerinnen und Sportler werden jedoch gebeten, nach dem Sport zu Hause zu duschen. Das angegliederte Sportheim in Varensell ist nicht betroffen.

Im Sportheim in Druffel sowie in der Dreifach-Sporthalle am Schulzentrum Rietberg ist jeweils eine nur geringe Belastung festgestellt worden. Dort ist die Hälfte der Duschen gesperrt und an den verbleibenden Duschen wurden die Duschköpfe ausgetauscht und mit einem speziellen Filter versehen. Somit ist in diesen Sportstätten zumindest ein eingeschränktes Duschen ohne eine gesundheitliche Gefährdung möglich.

Die Sportvereine, die die betroffenen Sportstätten nutzen, sind bereits informiert. Wie jüngst beschlossen und bekanntgegeben, dürfen die Sporthallen, die sonst während der Sommerferien geschlossen sind, nun auch in der Ferienzeit genutzt werden. So will die Stadt Rietberg den Sportvereinen die Gelegenheit bieten, eventuelle Trainingsrückstände nach der Corona-Zwangspause leichter aufzuholen.

Die Fachabteilung der Stadtverwaltung ermitteln derweil in Zusammenarbeit mit Fachfirmen die Ursachen für das erhöhte Legionellenaufkommen und will in der Folge die reguläre Wasserqualität wiederherstellen. Die erforderliche Nachbeprobung in den drei genannten Sportstätten soll in zwei Wochen stattfinden. Da deren Ergebnisse erst nach weiteren zwei Wochen zu erwarten sind, gelten die Einschränkungen zunächst bis Anfang August.

Legionellen sind mikroskopisch kleine Bakterien, die regulär im Frischwasser vorkommen. Erst wenn gewisse Grenzwerte überschritten sind, kann eine Gefährdung für Menschen entstehen; und zwar beim Einatmen von Dämpfen z. B. von warmem Duschwasser.

(Pressemiteilung der Stadt Rietberg)

Bildquelle: ©Pixabay.com

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...
Qualitätsmöbel zu attraktiven Preisen: Der Lagerverkauf von VEHOME
In Rietberg entdeckt

Jetzt jeden Samstag im Februar in Rietberg entdecken!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vier Tote bei Brand in Valencia - weitere Opfer befürchtet
Aus aller Welt

Das Feuer breitet sich rasend schnell im Hochhaus aus. Mindestens vier Menschen sterben. Das Unglück weckt düstere Erinnerungen an eine Brandkatastrophe in London.

weiterlesen...
US-Firma gelingt erste kommerzielle Mondlandung
Aus aller Welt

Missionen aus fünf Ländern haben es zum Mond geschafft, die USA haben sogar Menschen auf den Erdtrabanten gebracht - aber eine kommerzielle Landung ist erst jetzt geglückt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Guten Rutsch!
Aktuell

Wünschen die lokalpioniere

weiterlesen...
Den Rest vom Fest korrekt entsorgen
Aktuell

Geschenkpapier, defekte Lichterketten und Co.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner