7. Dezember 2018 / Allgemeines

Junge spricht zwei Neunjährige an

Wer kann Hinweise zu dem Jungen geben?

Junge spricht zwei Neunjährige an

Gütersloh (ots) - Rietberg (CK) - Am Dienstagnachmittag (04.12., 15.45 Uhr) spielten zwei 9-jährige Mädchen in der Nähe eines Fahrradweges, der die Markenstraße kreuzt.

Hier näherte sich den beiden Mädchen ein etwa 12 bis 14 Jahre alter Junge auf seinem Fahrrad. Dieser sprach die Kinder in akzentfreiem Hochdeutsch auf unangemessene Weise an. Anschließend fuhr der Junge in Richtung Westerwieher Straße davon.

Der Junge wird wie folgt beschreiben:

Etwa 12 bis 14 Jahre, 1,50 bis 1,60 Zentimeter, normale Statur, kurze hellblonde Haare, grauer Kapuzenpullover mit dunkelgrauer Aufschrift, blaue Jeans, dunkelgrüne Sportschuhe mit weißer Sohle. Er war unterwegs mit einem silberfarbenen Mountainbike mit schwarzen Schutzblechen vorne und hinten. Auffällig war weiterhin ein so genannter "Hörnchenlenker".

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu dem Jungen geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...
Das Aus der letzten Telefonzellen steht bevor
Aus aller Welt

Das Handy macht die früher wichtige Telefonzelle überflüssig. Bald ist der öffentliche Münzfernsprecher endgültig Geschichte in Deutschland. Zeit für Erinnerungen - und zum Abschiednehmen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner