12. Juli 2018 / Allgemeines

Randalierer verstirbt bei Polizeieinsatz in Rietberg

Todesursache konnte bislang nicht geklärt werden!

Randalierer verstirbt bei Polizeieinsatz in Rietberg

Im Rietberger Ortsteil Mastholte ist ein Mann aus Paderborn offenbar während eines Polizeieinsatzes gestorben. Der Mann habe zuvor randaliert und mehrere Anwohner verletzt. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der 46-Jährige.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand hielt sich der Paderborner am Montag gegen 14.30 Uhr in dem Wohngebiet in Rietberg auf. Laut Polizei wirkte der Mann hilflos auf die Anwohner. Sie baten ihm ihre Hilfe an, welche der Paderborner jedoch ablehnte. 

Die Anwohner wurden erneut auf ihn aufmerksam, als er gegen 17 Uhr versuchte Gully-Deckel aus der Straße zu heben. Auf die erneute Ansprache einiger Anwohner reagierte der Paderborner auffällig aggressiv. Einige Anwoher beschmiss dieser sogar mit Steinen aus einem Beet. Die Situation eskalierte als der Mann einem Rieberger Anwohner, laut Polizeibericht, ins Gesicht und einem anderen in den Magen schlug.

Mehreren Bewohnern gelang es den randalierenden Mann, kurz vor dem Eintreffen der Polizei am Boden zu fixieren. Die Polizei hatte hingegen erhebliche Probleme ihn zu fesseln, da er sich unter großen Widerstand gegen die Polizeibeamten wehrte. Es gelang ihnen dennoch dem Mann Fesseln anzulegen, woraufhin sich dieser kurzzeitig beruhigte und ansprechbar war.

Plötzlich verschlechterte sich sein Gesundheitszustand rapide, so dass zuerst die Polizisten und anschließend auch die Rettungssanitäter Reanimationsmaßnahmen durchführen mussten. Dennoch verstarb der Mann wenig später.

Die Todesursache konnte bislang nicht geklärt werden. Erste Erkenntnisse der Obduktion zeigten, dass keinerlei äußere Verltzungen vorliegen, welche zu dem Tod des Mannes geführt haben können. 

Diverse Beamte der Polizei Bielefeld und der Polizei Gütersloh bilden nun unter der Leitung des Kriminalhauptkommissars Ralf Gelhot eine Ermittlungskommission, die nun weiter in dem Fall ermittelt. Diese gehen zur Zeit von inneren Ursachen aus, welche zum Tod führten. Entsprechenden Ermittlungen wurden veranlasst. All dies teilte die Polizei am gestrigen Nachmittag mit. 

Meistgelesene Artikel

Eier färben mit Naturfarben
Für die ganze Familie

Oster-Highlight für kleine Küchenhelfer

weiterlesen...
Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großeinsatz an Wuppertaler Gymnasium nach Notruf
Aus aller Welt

Vor acht Wochen kam es in Wuppertal an einem Gymnasium zu einer Amoktat mit acht Verletzten. Jetzt gab es wieder einen Alarm an einer Schule. Die Abi-Prüfungen werden unterbrochen.

weiterlesen...
Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg
Polizeimeldung

Verkehr, Einsatz Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg Im Rahmen der...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der 1. Mai oder
Allgemeines

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner