2. August 2018 / Allgemeines

Das Baden in gesperrten Baggerseen ist eine Straftat!

Öffentliche Badeseen und Freibäder sind clevere Alternativen!

Das Baden in gesperrten Baggerseen ist eine Straftat!

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (CK) - In den letzten Wochen befindet sich die Polizei nahezu täglich an privaten oder gesperrten Baggerseen, Sandgruben oder Teichen im Einsatz, weil sich dort Personen unberechtigt in aufhalten und baden.

In allen Fällen hatten sich diese Personen Zutritt zu den Geländen geschafft, in dem sie Zäune oder sonstige Absperrungen überkletterten oder umgingen und deutliche Hinweisschilder, die darüber informieren, dass Privatgelände betreten wird, ignorierten. Teilweise wurden die Zäune vorher umgerissen bzw. beschädigt.

In allen Fällen wurden Strafverfahren gegen die Badenden eingeleitet.

Das Baden in derartigen Baggerseen ist nicht nur sehr gefährlich (siehe dazu auch den Pressebericht vom 17. Juli.), sondern auch verboten!

Es handelt sich nämlich um eine Straftat, einen Hausfriedensbruch, der im Strafgesetzbuch in Paragraph 123 verankert ist. Der Gesetzgeber sieht hier eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe vor. Werden Absperrungen oder Zäune beschädigt oder zerstört, ist darüber hinaus der Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllt.

Deshalb: Werden Sie nicht zum Straftäter, nur weil Sie etwas Abkühlung der anderen Art suchen!

Öffentliche Badeseen und Freibäder sind clevere Alternativen!

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Massenpanik in Seoul - Mehr als 150 Tote
Aus aller Welt

Samstagnacht in einem Ausgehviertel der südkoreanischen Hauptstadt: Halloween-Feiern münden wegen einer Massenpanik in einer beispiellosen Katastrophe. Und die Zahl der Toten könnte noch steigen.

weiterlesen...
Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in New York angekommen
Aus aller Welt

Für die New Yorker ist es eine wichtige Tradition: Vor dem Rockefeller Center wird wie jedes Jahr ein Weihnachtsbaum leuchten. nun ist das gute Stück angeliefert worden.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Keine heiße Spur nach Golddiebstahl in Manching
Aus aller Welt

Aus einem Museum im oberbayerischen Manching wird ein Goldschatz im Millionenwert gestohlen. Die Täter gingen offenbar hoch professionell vor - und von ihnen fehlt weiter jede Spur.

weiterlesen...
Fast die Hälfte von Spanien auch im Herbst von Dürre bedroht
Aus aller Welt

In weiten Teilen Spaniens regnet es auch im Herbst kaum. Das sorgt für einen Wasernotstand. Besonders in Sevilla und im Großraum Barcelona ist die Situation zunehmend kritisch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner