5. Juli 2018 / Allgemeines

Sicherer Freibadbesuch

So schützen Sie sich!

Sicherer Freibadbesuch

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (CK) - Diebe nutzen jede Gelegenheit und sind auch jetzt zur Freibadsaison unterwegs, um sich an den Taschen und Rucksäcken der Badenden zu bedienen. Um den Ganoven ihr Handwerk so schwer wie möglich zu machen, gibt die Polizei Tipps zum richtigen Umgang mit Geld und Wertsachen im Freibad:

Nehmen Sie zu Freizeit, Sport und Spiel nur mit, was Sie wirklich brauchen. Lassen Sie Wertsachen oder größere Geldbeträge zu Hause.

Schließen Sie Ihr Portmonee, Ihr Handy und den Auto- oder Fahrradschlüssel sowie andere Gegenstände in den vorhandenen Schließfächern (nicht in den Spinden!) ein und tragen Sie den Schlüssel dazu stets am Körper. Lassen Sie Ihre Wertgegenstände keinesfalls unbeaufsichtigt an Ihrem Liegeplatz zurück.

Schon vor dem eigentlichen Diebstahl beobachten die Täter ihre Opfer sehr genau und versuchen herauszufinden, ob sich "ein Griff in fremde Taschen" lohnt - und natürlich, in welche Tasche gegriffen werden muss. Bemerken Sie verdächtige Personen, die sich auffällig für verlassene Badedecken interessieren oder beobachten Sie sogar einen Diebstahl, benachrichtigen Sie den Bademeister und rufen Sie die Polizei über den Polizeiruf 110.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern über diese Vorsichtsmaßnahmen, damit sie sich genauso verhalten.

Aber auch vor dem Freibad sind Diebe nicht untätig: So verlocken unverschlossene Fahrräder oder Wertgegenstände im Auto beispielsweise zum Diebstahl.

Die wichtigste Vorbeugung zur Verhinderung von Fahrraddiebstählen ist sicherlich eine solide Diebstahlssicherung. Das bedeutet, dass das Fahrrad nicht nur abgeschlossen, sondern möglichst auch angeschlossen werden sollte. Wird das Fahrrad im Freien abgestellt, sollte der Rahmen und darüber hinaus auch das Vorderrad - sofern Bügel- bzw. Kabellänge es zulassen - an einem festen Gegenstand, wie einem Laternenmast, einem Fahrradständer oder auch einem weiteren Fahrrad, angeschlossen werden.

Lassen Sie Wertgegenstände niemals im Auto liegen, wenn Sie Ihr Auto verlassen, um Ihren Freizeitaktivitäten nach zu gehen. Diebe kennen auch die einschlägigen Verstecke! Ein Auto ist kein Tresor!

Für weitere Informationen und praktische Tipps steht Ihnen die Polizei zur Verfügung. Rufen Sie gerne an, Telefonnummer 05241/869-0, die Polizei hilft Ihnen gerne!

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierter Jugendlicher verursacht Unfallserie
Polizeimeldung

Am Samstagnachmittag, 12.11.2022

weiterlesen...
Massenpanik in Seoul - Mehr als 150 Tote
Aus aller Welt

Samstagnacht in einem Ausgehviertel der südkoreanischen Hauptstadt: Halloween-Feiern münden wegen einer Massenpanik in einer beispiellosen Katastrophe. Und die Zahl der Toten könnte noch steigen.

weiterlesen...
Kollision zweier Güterzüge - Wichtige Bahnstrecke gesperrt
Aus aller Welt

Ein Güterzug fährt auf einen stehenden Zug auf, explosives Propangas tritt aus: Menschen im Raum Gifhorn müssen laut Feuerwehr keine Gefahr fürchten. Aber der Unfall trifft den Bahnverkehr hart.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...
Rechtsstreit um Garmischer Wiesen und Welterbe-Liste
Aus aller Welt

Garmisch-Partenkirchen möchte bestimmte Wiesen, Weiden und Moore auf die Unesco-Welterbe-Liste setzen lassen. Dagegen klagten Besitzer von betroffenen Flächen vor dem Verwaltungsgericht München - zunächst ohne Erfolg.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bürgermeister besucht neue Kindergartengruppen
Allgemeines

DRK-Einrichtung binnen eines Jahres erweitert

weiterlesen...
Stadt übernimmt weitere Friedhöfe
Allgemeines

Verwaltung strebt einheitliche Gebührensätze an

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner